Ratgeber: Zahlen mit dem Smartphone – das sind die Vorteile

Zahlen mit dem Smartphone bedeutet, das eigene Geld stets griffbereit zu haben.

0x
GETEILT
Pinterest

Ratgeber: Schlüssel, Handy, Geldbeutel? Die meisten Menschen gehen zumindest ohne diese drei Dinge nie vor die Haustüre. Entwickler geben sich nun schon seit einiger Zeit große Mühe, auch die Bezahlung mit dem eigenen Smartphone möglich zu machen. Bislang konnte sich nur ein kleiner Teil er Verbraucher zu diesem Schritt entschließen. Was die praktischen Vorteile sein können, das klären wir hier in diesem Artikel.

Das Geld stets griffbereit

Wer geht heute schon ohne sein Smartphone aus dem Haus? Hierbei handelt es sich schon seit Jahren um den wohl wichtigsten Begleiter im Alltag. Da sich schon jetzt so viele Dinge mit dem kleinen Gerät erledigen lassen, hat es seinen festen Platz verdient. Auf der anderen Seite soll nun auch die Bezahlung mithilfe des Smartphones möglich sein. Unternehmen setzen deshalb schon seit Jahren viel daran, den Verbrauchern einen passenden Zugang mit an die Hand zu geben.

Gerade das Sparen von Platz ist ein wesentlicher Vorteil, der sich dem Bezahlen per App nicht absprechen lässt. Schon heute stehen in Deutschland viele Akzeptanzstellen zur Verfügung. Und womöglich wird sich der Alltag schon bald ohne den klassischen Geldbeutel bestreiten lassen.

Hohe Sicherheit dank moderner Technik

Doch wie steht es andererseits um die Sicherheit des Bezahlens? Ein gutes Beispiel dafür, wie gut dafür schon gesorgt ist, sind die modernen Kryptowährungen. Wer zum Beispiel den Bitcoin kaufen will, sichert sich mit der digitalen Währung eines der am besten verschlüsselten Systeme überhaupt. Der immer stabiler werdende Bitcoin Kurs lässt die Erwartungen auf Seiten der Verbraucher ebenfalls steigen.

Auch andere Bezahlsysteme für das Smartphone verfügen heute über eine exzellente Verschlüsselung. Dritte und unbefugte Personen haben somit nicht mehr die Möglichkeit, die Daten abzufangen. Einige Dienste, wie zum Beispiel PayPal, schaffen außerdem einen zusätzlichen Käuferschutz, der auch für Einkäufe mit dem Smartphone gilt. Der Einwand mangelnder Sicherheit, der noch immer besonders oft hervorgebracht wird, gehört deshalb eher der Vergangenheit an.

Dienste sollen ausgebaut werden

Bislang ist noch nicht jedes Smartphone dazu in der Lage, zum Bezahlen eingesetzt zu werden. Beim bekannten Dienst Apple Pay müssen zum Beispiel ganz bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein. Die Geräte müssen entweder mit der Face ID oder mit Touch ID ausgestattet sein, um genutzt werden zu können. Alle Smartphones, die neu auf den Markt kommen, sind jedoch schon für das digitale Bezahlen geeignet.

Somit wächst aus Sicht der Hersteller auch der Kundenstamm, der mit den Diensten erreicht werden kann, von Jahr zu Jahr. Aus dem Grund ist davon auszugehen, dass auch die verschiedenen Dienste noch weiter entwickelt werden.

In den kommenden Jahren könnte hier eine große Chance für laufende Gewinne liegen. Profiteure dieser Entwicklung wären auch die Verbraucher, die sich für das Bezahlen mit dem Smartphone interessieren. Denn sie haben die Möglichkeit, aus einer größeren Zahl an Diensten zu wählen und dabei das günstigste Angebot zu finden. Schon jetzt wächst auch die Zahl der Akzeptanzstellen in Deutschland von Jahr zu Jahr an. Es gibt also immer mehr Gründe, selbst auf den Zug aufzuspringen und zu einem Teil dieser Entwicklung zu werden, die noch längst nicht an ihrem Ende angekommen zu sein scheint. ✠



Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: