Startseite»Mobile News»Google Home Hub Lautsprecher mit Display vorgestellt

Google Home Hub Lautsprecher mit Display vorgestellt

Google Home Hub smarter Lautsprecher mit Display vorgestellt.

2
Shares
Pinterest Google+

Google hat gestern die Party der Geräte-Neuvorsellungen steigen lassen. Der smarte Google Home Hub Lautsprecher war der Hingucker des Abends. Das Gerät mit seinem 7 Zoll großen Display kann als Kombination aus Amazon Echo Plus und Echo Show beschrieben werden. Der Suchmaschinenriese hat sich bei dem Konkurrenten großzügig bedient, dennoch aber auf Eigenständigkeit Wert gelegt.

Eine Frontkamera ist nicht vorhanden, dafür jedoch ein Ambient EQ-Lichtsensor zur automatischen Steuerung der Helligkeit des Displays. Definiere Kommandos führen voran festgelegte Anwendungen aus. „Guten Morgen“ könnte derart zum Beispiel aktuelle Wetterdaten und Verkehrsmeldungen anzeigen und zugleich angenehme Musik zum Start in den Tag abspielen.

Google Home Hub offiziell vorgestellt

Als „Hub“ kann das Gerät auf mehr als 1.000 Marken und über 10.000 Smart Home-Produkte zugreifen, sich mit diesen verbinden und diese steuern. Die Steuerung kann per Sprachbefehlen oder Eingaben auf dem Touch-Display vorgenommen werden. Anders als der Echo Show kann der Neuzugang als digitaler Bilderrahmen verwendet werden. Live-Alben werden unterstützt, sind diese nicht vorhanden, zeigt das Gerät Fotos oder Alben aus Google Photos an.

Wer sich zum Kauf des Gerätes entscheidet, erhält sechs Monate YouTube Premium kostenlos und kann somit auch YouTube Music verwenden. Spotify, Pandora und Co. werden ebenfalls unterstützt. Der Google Home Hub wird in den Farben Kreide, Wasser, Sand und Holzkohle zum Preis von 149 US-Dollar angeboten. Ob und wann das Gerät in Deutschland verfügbar sein wird, ist unklar.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer AppGamers Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Vorheriger Beitrag

Max Payne Mobile als Tipp für robuste Gamer

Nächster Beitrag

Google stellt neues Pixel 3 Smartphone vor