Startseite»Mobile News»Facebook: Neue Datenpanne im Hause Zuckerberg

Facebook: Neue Datenpanne im Hause Zuckerberg

Nach der Panne ist vor der Panne...

0
Shares
Pinterest Google+

Nach der Panne ist vor der Panne: Facebook hat zugegeben, die Passwörter von Millionen Nutzern unverschlüsselt auf seinen internen Servern gespeichert zu haben. Ein Hinweis auf Missbrauch, habe man „bislang“ aber nicht entdecken können. „Wir gehen davon aus, dass wir Hunderte Millionen Nutzer von Facebook Lite,

Dutzende Millionen weitere Facebook-Nutze sowie Zehntausende Instagram-Nutzer benachrichtigen werden“, teilte das US-Unternehmen in einem Blog-Beitrag mit. „Lite“ gilt als eine abgespeckte Version des Netzwerkes für Regionen mit langsamen Internet-Verbindungen.

Facebook muss erneute Datenpanne zugeben

Der US-Konzern habe keine Hinweise darauf entdecken können, dass eine oder mehrere Personen missbräuchlich auf die Daten zugegriffen hätten, hieß es weiter. Die Passwörter seien auch definitiv für niemanden außerhalb des Unternehmens als solche erkennbar gewesen. Man werde aber dennoch die betroffenen Nutzer „als Vorsichtsmaßnahme“ kontaktieren.

Die Passwörter hätten auch auf den internen Servern des Netzwerkes verschlüsselt sein müssen. Eine Unterlassung, die bei einer Routine-Überprüfung im Januar 2019 auffiel. Der Fehler sei inzwischen behoben worden. Wann genau erklärt Facebook nicht.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer Facebook-Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Vorheriger Beitrag

Google: Milliardenstrafe der EU-Wettbewerbshüter

Nächster Beitrag

Wird das mobile Spielen den Markt dominieren?