Ratgeber: Wohin geht die Reise des Mobile Gaming?

Mobile Videospiele erleben einen ungeheuren Boom. Wohin geht die Reise?

3x
GETEILT
Pinterest

Ratgeber: Wenn es darum geht, sich die Zeit zu vertreiben, mit Freunden gemeinsam etwas zu erleben oder schlichtweg in andere, spannende Welten abzutauchen, gibt es wenig passenderes als Videospiele. Gaming gehört seit Jahrzehnten zu einer der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen rund um den Globus. Lange Zeit herrschten dabei die großen Player auf dem Konsolenmarkt vor, wie Playstation, Nintendo oder Xbox. Dennoch zählte der PC meist zu der weitverbreitetsten Plattform, auf der sich vor allem ambitionierte Gamer wohlfühlten.

Der Markt hat sich in den letzten Jahren allerdings stark verändert und von einst klaren Kanten in der Gaming-Industrie ist nur wenig übrig. Viel mehr verschwimmt die Szene, die quasi wöchentlich mit Neuerungen versorgt wird und daher deutlich wandelbarer und flexibler ist als je zuvor. Einen nicht unerheblichen Einfluss darauf hatten die kleinen handlichen Geräte, die sich in den Hosentaschen der meisten Menschen heutzutage finden. Smartphones begannen ihren Höhenflug erst mit der Einführung des iPhones 2007, doch inzwischen sind sie nicht nur fester Bestandteil der Gaming-Szene geworden, sie sind sogar eine tragende Säule auf dem Markt.

In vielen Altersgruppen sind sie das bevorzugte Instrument zum Spielen und konnten andere Plattformen in der jüngeren Vergangenheit von der Spitze verdrängen. Der Markt für Mobile Gaming wächst rasant und die verschiedenen Akteure in der Branche müssen reagieren. Wer sein Angebot – auch außerhalb von Videospielen – nicht effizient für Smartphone und Tablet bereitstellt, droht schnell hinter der Konkurrenz abzufallen. Die iGaming-Industrie bewies dies anschaulich über die letzten Jahre: Angefangen natürlich bei stationären Anlaufstellen, wurde das Angebot in die digitale Welt verlagert. Dort erhielt die Szene ohnehin einen enormen Zuspruch, der rasch optimierte Webseiten für das Angebot entstehen sah, die den Zugriff von unterwegs unkompliziert und schnell machten. Inzwischen haben etablierte Anbieter außerdem eine Online Casino App im Repertoire, um für die tragbaren Endgeräte noch besser nutzbar und damit besser auf die Kundenwünsche zugeschnitten zu sein.

Gute Argumente für den mobilen Markt

Auch andere Spieleentwickler verlassen ihre üblichen Pfade und bieten etwa AAA-Titel auch für die mobilen Endgeräte an, bei denen Smartphone Nutzer anschließend plattformübergreifend gegen Konsolen- und PC-Spieler antreten können. Der Markt des Mobile Gaming ist dementsprechend in mehr Bewegung als je zuvor. Die Entwicklung trug sich gewissermaßen allein, da mehr potenzielle Spieler dafür sorgten, dass auch das Angebot an Games wächst. Durch eben jenes gigantische Angebot, das inzwischen eine schier unendliche Bandbreite an Spielen und Genres abdeckt, sind wiederum mehr Menschen an den Möglichkeiten interessiert.

Während global im Jahr 2020 noch rund 100 Milliarden US-Dollar von Usern für Gaming ausgegeben wurden, stieg diese Zahl 2021 bereits auf 116 Milliarden US-Dollar. Bis 2025 soll eine stolze Summe von 138 Milliarden US-Dollar erreicht werden – Zahlen, die den Umfang des Marktes eindrucksvoll unter Beweis stellen. Doch wohin geht die Reise des Mobilen Gaming noch?

Ein Aspekt, der diese Entwicklung maßgeblich beeinflusst, ist der technologische Fortschritt, der unaufhaltsam Neuerungen präsentiert. Smartphones und Tablets als elektronische Alleskönner profitieren davon mitunter am meisten. Die Prozessoren werden kleiner und leistungsfähiger, die Displays hochauflösender, die Internetverbindung schneller und die Akkus ausdauernder. Mit modernen Geräten hat man damit echte Tausendsassa in der Hosentasche, die mittlerweile selbst die anspruchsvollsten Aufgaben mühelos bewältigen können. Betrachtet man die Anfänge der Szene, mit einfachen, verpixelten Mini-Games, wird deutlich wie weit man gekommen ist, werden heutzutage doch Multiplayer-Spiele mit 100 anderen Zockern plattformübergreifend unterwegs gespielt.

Fazit

Bereits 2021 sollen über 6,2 Milliarden Menschen auf der Welt Nutzer eines Smartphones sein – Tendenz steigend. Die verbesserte Zugänglichkeit zu den Geräten sorgte dementsprechend dafür, dass der Markt gigantisches Potenzial hat, dass sich die Entwicklerstudios selbstverständlich nicht entgehen lassen wollen. Ein baldiger Rückgang dieser Entwicklung ist also definitiv unwahrscheinlich. Darüber hinaus entwickeln soziale Plattformen wie Facebook und Instagram innovative mobile Spiele, um ihre Angebote zu differenzieren und ihre Werbestrategien durch den Einsatz von ansprechenden Games zu verbessern. Verschiedene Regierungen auf der ganzen Welt richten außerdem Fonds zur Unterstützung der Spieleindustrie ein, die auch für Mobile Gaming ausgebaut werden dürften. So hat die deutsche Regierung beispielsweise 50 Millionen Euro für die Einrichtung eines Spielefonds im Jahr 2019 bereitgestellt.

Die Möglichkeiten des Marktes sind enorm, sowohl für Anbieter als auch für User. Somit darf man auch in der nächsten Zukunft das Mobile Gaming mit Spannung verfolgen, das Feld wird sicherlich vorerst weiterwachsen. ✠

TIPP: Keine News verpassen | AppGamers auf Facebook folgen

Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
Alle Kommentare