Apple: iPhones künftig offenbar in Abonnements erhältlich

Apple bietet mit Apple Arcade, Apple Music, Apple One und iCloud bereits mehrere Abos an.

3x
GETEILT
Pinterest

Apple bietet mit Apple Arcade, Apple Music, Apple One und iCloud bereits mehrere Abonnements an. iPhones könnten ebenfalls per Abos angeboten werden. Der US-Konzern verdient mit den Abonnements viel Geld und denkt laut dem Finanz-Portal Bloomberg offenbar darüber nach, künftig auch Hardware im Abo anzubieten.

Demnach sollen sich Kunden unter anderem gegen eine monatliche Gebühr ein iPhone ausleihen können. Eine Möglichkeit, die eventuell von Kunden genutzt werden würde, die nicht in der Lage sind, das Smartphone auf einen Schlag zu bezahlen.

Apple könnte iPhones per Abos anbieten

Der Unterschied zum iPhone-Upgrade-Programm würde darin bestehen, dass Apple eine noch festzulegende monatliche Gebühr erhebt, anstatt die Kosten für ein Gerät über einen Zeitraum von 12 oder 24 Monaten aufzuteilen. Kunden könnten derart außerdem einmal im Jahr ihr Gerät tauschen und wurden damit stets das aktuelle Modell im Einsatz haben.

Laut Bloomberg soll es zudem Überlegungen geben, Hardware mit Apple One oder AppleCare zu bündeln. Die Abonnements sollen im App Store oder im Internet abgeschlossen werden können. Das Finanzportal rechnet mit einem Start des neuen Angebots im kommenden Jahr 2023. ✠

TIPP: Keine News verpassen | AppGamers auf Facebook folgen

Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
Alle Kommentare