Ratgeber: Mobiles Banking mit dem Smartphone

Ratgeber: Das sollten Nutzer beim Mobile Banking beachten.

0x
GETEILT
Pinterest

Unterwegs im Netz surfen, E-Mails abrufen oder mit Freunden per App kommunizieren gehört für viele schon lange zum festen Bestandteil des Alltags. Apps und Anwendungen erleichtern die Arbeit in vielen Fällen und ermöglichen in vielen Bereichen eine echte Zeitersparnis. Mittlerweile sind auch Finanz- und Bankgeschäfte mithilfe des Smartphones möglich.

Klassisches Girokonto war gestern. Sowohl im Privatkunden-, als auch im Geschäftskundenbereich setzt sich mobiles Banking per Smartphone immer weiter durch. Nicht zuletzt, weil sich auch das Nutzerverhalten in den letzten Jahren stark verändert hat. Das Grundprinzip der Banken, Zinsen auf ihnen anvertrautes Geld zu geben ist längst hinfällig.

Moderne Bankkunden brauchen moderne Konten. Die Vorteile von mobilem Banking sind offensichtlich: Jederzeit Übersicht über Kontovorgänge, zusätzliche Leistungen und insbesondere die meist kostenlose Kontoführung sind für Grund genug für viele sich von ihrer Hausbank zu trennen.

Welche Vorteile bietet mobile Banking?

Schon jetzt tätigt jeder dritte Nutzer von Online Banking seine Bankgeschäfte per Smartphone, Tendenz steigend. Die meisten Banken bieten heute eine spezielle App für ihre Kontoführung an, in vielen Fällen ist diese kostenlos. Prinzipiell kann man mit diesen Apps den Kontostand oder Kontobewegungen abfragen aber auch Überweisungen tätigen, Daueraufträge verwalten oder etwaige Kreditkartenumsätze abrufen.

Nicht nur Privatkunden, auch Selbstständige und gewerbetreibende können heute von mobilem Banking profitieren. Während das klassische Online Banking zumindest noch an einen Computer und somit an einen Ort gebunden war, lässt sich mobiles Banking per App uneingeschränkt nutzen. Insbesondere wenn man geschäftlich unterwegs ist, macht es sich bezahlt, jederzeit auf sein Konto zuzugreifen.

Mobile Geschäftskonten können mit modernen Features überzeugen. Um einen Überblick über das Angebot verschiedener Anbieter zu bekommen, kann man verschiedene Angebote zu modernen, teilweise sogar kostenlosen Geschäftskonten unter folgendem Link unkompliziert vergleichen.

Wie sicher ist das Ganze?

Die Bequemlichkeit ist sicherlich ein entscheidender Aspekt, wenn es darum geht die Frage zu beantworten, warum mehr und mehr Personen Banking Apps und Co. nutzen. Bei all den Annehmlichkeiten sollte man jedoch nicht das Risiko unterschätzen, welches besteht wenn man entsprechende Apps nutzt. Eigentlich gelten die Apps der verschiedenen Banken als sicher, Sicherheitslücken sind jedoch durchaus vorhanden.

Dies gilt es beim Umgang mit entsprechenden Apps zu berücksichtigen. Das Problem liegt nicht einmal bei den Banken und Finanzdienstleistern, sondern bei externen Dienstleistern, wie dieser Bericht zeigt. Um das Risiko weitestgehend zu minimieren, sollte man sein Smartphone daher mit den gleichen Sicherheitsstandards wie am Computer ausstatten.

Welche Sicherheitsvorkehrungen sollte man treffen?

Um das mobile Banking nicht nur effektiv, sondern auch sicher zu nutzen, sollte man einige Dinge beachten. Wichtig ist zum Beispiel, das man Updates für Apps und Programme möglichst sofort installiert. Mit jedem Update werden in der Regel neben neuen Features auch bestehende Sicherheitslücken geschlossen. Weiterhin sollte man Software nur aus sicheren Stores oder von seriösen Anbietern installieren, um Schadsoftware zu vermeiden.

Sinnvoll ist es zudem, das Smartphone zu verschlüsseln. Dies kann bei den meisten Smartphones unter Einstellungen, Sicherheit, Verschlüsselung getan werden. Weiterhin sollte man möglichst vermeiden, in offenen WLAN Netzen Bankgeschäfte per App zu tätigen. Um das Sicherheitsrisiko so gering wie möglich zu halten, empfiehlt sich die zusätzliche Installation von Sicherheitsapps wie Kaspersky oder Avira.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer Facebook-Seite

Ratgeber
TIPP

Ratgeber zu Diensten Apps und Games

Tipps Tricks und Hilfestellungen: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose Hilfen | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: