WhatsApp: Meta würde liebend gerne iPad-App machen

WhatsApp-Chef Will Cathcart bestätigt, dass man eine iPad-App entwickeln wolle.

5x
GETEILT
Pinterest

WhatsApp für Apple iPad könnte bald Wirklichkeit werden. Firmen-Chef Will Cathcart bestätigte, dass man eine iPad-App entwickeln wolle. Ein konkreter Zeitplan scheint aber noch nicht festzustehen. Das Fehlen einer nativen iPad-App ist einer der größten Schwachpunkte des weltweit beliebtesten Messenger und wird von Nutzer entsprechend häufig kritisiert.

Gerüchte, nach denen eine entsprechende App in der Entwicklung sei, gibt es bereits seit Jahren, konkrete Ergebnisse allerdings nicht. Cathcart hat sich nun im Gespräch mit The Verge zu dem Thema geäußert: „Die Leute wollen schon lange eine iPad-App. Wir würden es liebend gern machen“. So weit, so gut, konkret geht allerdings anders.

WhatsApp plant native Apple iPad-App

Das Tochterunternehmen von Meta soll bereits die grundlegende Struktur zur Entwicklung der iPad-App geschaffen haben. „Wir haben viel an der Technologie für die Unterstützung mehrerer Geräte gearbeitet“, erklärte Cathcart. „Unsere Web- und Desktop-Apps haben das jetzt.

Wenn ich Multi-Device aktiviert habe, kann ich mein Smartphone ausschalten oder meine Netzwerkverbindung verlieren und bekomme trotzdem Nachrichten auf meinem Desktop. Das wäre für eine Tablet-App wirklich wichtig, damit man die App auch dann nutzen kann, wenn das Smartphone nicht eingeschaltet ist. Die zugrunde liegende Technologie ist also vorhanden.“ ✠

TIPP: Keine News verpassen | AppGamers auf Facebook folgen

Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
Alle Kommentare