US-Netzwerke: China-Propaganda gelöscht

Facebook und Twitter löschen Konten aus China.

0x
GETEILT
Pinterest

Facebook und Twitter haben zahlreiche Nutzerkonten gesperrt und gelöscht. China soll die Konten zur gezielten Verbreitung von Desinformationen über die Proteste in Hongkong verwendet haben. Wie die beiden Netzwerke mitteilen, wurden Profile, Gruppen und Seiten gesperrt, die unter anderem dazu genutzt wurden, unter den Demonstranten am Hongkonger Flughafen Streit zu entfachen.

Dazu seien die Demonstranten als extrem gewaltbereit dargestellt und sogar mit IS-Kämpfern verglichen worden. Entsprechende Konten seien nun entfernt worden. Die Maßnahme stellt ein Novum dar: Noch nie zuvor haben die US-Unternehmen Konten wegen Desinformation in China löschen müssen.

Facebook und Twitter löschen Konten aus China

Der Kurznachrichtendienst Twitter soll 900 Accounts gesperrt haben, die im Zusammenhang mit den Protesten standen. Außerdem seien rund 200.000 Konten vorsorglich gelöscht worden. Facebook meldet, fünf Accounts, sieben Seiten und drei Gruppen gesperrt zu haben.

Falsche Profile und gezielte Propaganda sind bei den US-Netzwerken nicht neu. Bei der Wahl von US-Präsident Donald Trump soll es einen massiven Gebrauch von russischen Fehlinformationen gegeben haben, die letztendlich Trump zum Wahlsieg verholfen haben. China ist bisher kaum damit aufgefallen, falsche Informationen in den Netzwerken zu streuen. Das liegt allerdings auch daran, dass der Zugriff zu beiden Netzwerken in dem Land blockiert ist.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann folge uns!

Apple
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: