Startseite»Mobile News»Mobile Banking im Test

Mobile Banking im Test

0
Shares
Pinterest Google+

Stiftung Warentest hat führende deutsche Mobile Banking-Apps getestet. Das Ergebnis ist ein bisschen befremdlich. Die Stiftung Warentest steht für Qualität und Seriosität. Millionen Deutsche vertrauen der Institution, und dass, obwohl das renommierte Magazin in den letzten Monaten mit teilweise recht erstaunlichen Ergebnissen an die Öffentlichkeit trat. So kam die Stiftung Warentest zum Beispiel bei Freemail-Anbietern und Videostream-Diensten zu Meinungen, die bundesweit für Kopfschütteln sorgten.

Jetzt haben sich die Tester eine Reihe von Banking-Apps vorgenommen und diese auf Herz und Nieren untersucht. Das Thema “Datensendungsverfahren” nahm dabei eine überragende Bedeutung ein. Auch legte Stiftung Warentest darauf wert, dass den Nutzern beim Erstellen des Passwortes auf Sicherheitsaspekte hingewiesen werden und dass die App einen automatischen Logout durchführt.

Stiftung Warentest hat für diesen Qualitätstest der deutschen Banking-Apps gleich 38 Anwendungen getestet. Die Ergebnisse sind nicht schön, teilweise sogar recht unerfreulich. Keine der Apps konnte für sich das Qualitätsurteil “Sehr gut” beanspruchen. Die Note “Gut” haben nur sieben Apps erhalten. Bei Banking-Apps für Apple iOS erhielt “OutBank DE” eine Note von 1,7 und landete damit auf dem ersten Platz. Die Sparkassen-App und Sparkasse+ konnten beide eine Gesamtnote von 1,8 erreichen. Bei Android gewinnt die Sparkassen-App mit einer guten Note von 2,1, gefolgt von Sparkasse+ und VR-Banking mit Noten von 2,1 und 2,6.

Die Tageschau hat dieses Thema heute in Form eines kleinen Videobeitrages aufgegriffen. Bei Interesse an Mobile Banking per Smartphone könnt Ihr Euch das Video mit diesem Link mal anschauen. Als Fazit kann festgehalten werden, dass Mobile Banking zwar einigermaßen sicher ist, so man denn eine der genannten Apps dazu verwendet, dass Online-Banking per Desktop PC aber eindeutig die Nase vorn in puncto Sicherheit hat.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Vorheriger Beitrag

Tim und Struppi im Angebot

Nächster Beitrag

Uber stellt Uberx vor