Huawei: US-Justiz erhebt Klage gegen Tech-Konzern

US-Justiz hat Anklage gegen die chinesischen Huawei-Konzern erhoben.

0x
GETEILT
Pinterest

Die US-Justiz hat Anklage gegen die chinesischen Huawei-Konzern erhoben. Die Vorwürfe wiegen schwer: Verstoß gegen Sanktionen, Geldwäsche und Industriespionage. Laut Tagesschau handelt es sich um insgesamt 13 Anklagepunkte und nahezu zwei Dutzend einzelne Vorwürfe.

Das chinesische Unternehmen soll im Iran mit Skycom quasi eine Tochter geschaffen haben. Dem Konzern werden daher Unterlaufen der Sanktionen gegen den Iran, Geldwäsche, Betrug und andere Delikte vorgeworfen. Auch sollen sich die Chinesen Betriebsgeheimnisse von T-Mobile illegal beschafft haben. Dabei geht es um einen Testroboter für moderne Telefone.

US-Justiz erhebt Klage gegen Huawei

Die USA sieht aufgrund des Verhaltens von Huawei die eigenen Sicherheitsbedürfnisse in Gefahr, erklärte Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen. US-Handelsminister Wilbur Ross erklärte ausdrücklich, dass die Verfolgung der genannten Straftaten in keinem Zusammenhang mit den Handelsstreit zwischen den USA und China stehen würden.

Die Regierung Chinas kritisierte die Anklage mit deutlichen Worten. Diese sei unfair und unmoralisch. Ein Huawei-Sprecher erklärte: „Das Unternehmen bestreitet, dass es selber oder eine Tochterfirma oder ein Partner einen der in jeder der Anklagen behaupteten Verstöße von US-Gesetzen begangen hat.“

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer AppGamers Seite

Apple Tim Cook
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Öffnen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: