Apple: App Store Preise steigen ab Oktober drastisch

Boris Raczynski I Neuigkeiten I 19. September 2022 I 10:00 Uhr

Pinterest
3x
GETEILT
75x
GELESEN

Apple: iPhone-Hersteller dreht an der Preisschraube. Ab Oktober 2022 wird es eine massive Preiserhöhung im deutschen App Store geben. Alles wird teurer, nun auch der Software-Shop des US-amerikanischen IT-Herstellers. Als Grund wird unter anderem der im Vergleich zum US-Dollar schwache Euro angegeben. Apple schreibt zu dem Thema per E-Mail an registrierte Entwickler:

„Ab dem 5. Oktober 2022 werden die Preise für Apps und In-App-Käufe (mit Ausnahme von automatisch verlängerbaren Abonnements) im App Store in Chile, Ägypten, Japan, Malaysia, Pakistan, Polen, Südkorea, Schweden, Vietnam und allen Gebieten, die den Euro verwenden, erhöht.“ Die folgende Übersicht zeigt die ersten zehn Preisstufen und deren Erhöhung.

• Preisstufe 1: 0,99 – 1,19 Euro
• Preisstufe 2: 1,99 – 2,49 Euro
• Preisstufe 3: 2,99 – 3,49 Euro
• Preisstufe 4: 3,99 – 4,99 Euro
• Preisstufe 5: 4,99 – 5,99 Euro
• Preisstufe 6: 5,99 – 6,99 Euro
• Preisstufe 7: 6,99 – 7,99 Euro
• Preisstufe 8: 7,99 – 9,99 Euro
• Preisstufe 9: 8,99 – 10,99 Euro
• Preisstufe 10: 9,99 – 11,99 Euro

Die Preisentwicklung im App Store ist seit Jahren ein lebhaft diskutiertes Thema. Zum Vergleich: Zum Start des App Stores haben die günstigsten Apps 0,69 Euro gekostet. Publisher und Entwickler im Euro-Raum müssen die Preiserhöhung nicht zwingend an Käufer weitergeben. Dazu soll es alternative Preisstufen von 0,49 Euro und 0,99 Euro geben. Im Gegenzug erhalten sie dann natürlich aber weniger Geld ausbezahlt. ✠


Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
Alle Kommentare