Clubhouse: Daten von 1,3 Millionen Nutzern im Internet aufgetaucht

Daten von 1,3 Millionen Nutzern wurden in Internet veröffentlicht.

3x
GETEILT
Pinterest

Clubhouse Datenpanne sorgt für Aufsehen: Daten von 1,3 Millionen Nutzern wurden in Internet veröffentlicht. Clubhouse bestätigt den Vorfall. Laut einem Bericht von CyberNews werden geklauten (oder besser gesammelten) Daten werden zurzeit in einem Hacker-Forum zum Download angeboten.

Der Datensatz enthält die folgenden Informationen: Profilbild-URL, Username, Twitter- und Instagram-Handle, Anzahl der Follower, Anzahl der gefolgten Personen, Datum der Registrierung und das Profil, von dem die Einladung verschickt wurde. Die Audio-App ist damit bereits der dritte Social Media-Dienst innerhalb weniger Wochen. Clubhouse bestätigte die Echtheit des Vorfalls, kritisierte allerdings die Verwendung des Wortes „Leck“.

Clubhouse Netwerk mit Datenpanne

Es handele sich ausschliesslich um öffentlich in der App zugängliche Daten. Es gehört jedoch zu elementaren Sicherheitsvorkehrungen, das massenhafte Abgreifen von Daten durch das sogenannte „Scraping“ zu unterbinden. „Dennoch kann ein kompetenter Cyberkrimineller schon mit dem Profilnamen und den Verbindungen zu den anderen Social-Media-Profilen des Nutzers echten Schaden anrichten“, erklärt CyberNews.

Die Informationen könnten mit anderen geleakten Daten kombiniert werden, um detaillierte Opferprofile zu erstellen. Damit könnten Kriminelle überzeugende Phishing- und Social-Engineering-Angriffe starten oder Identitätsdiebstahl begehen. Clubhouse hat mit Payments unlängst eine Möglichkeit vorgestellt, Speakern Geld zu senden.

Weitere Artikel zur Clubhouse-App

Konto Account richtig löschen

Einladung kostenlos bekommen

Hype-App im deutschen App Store

Windows 10 Tipps von Profis
Leserservice

Fragen zu Clubhouse?

Fragen können jederzeit unten in den Kommentaren gestellt werden. Weitere kostenlose Tipps | Öffnen
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
Alle Kommentare