Threema: Zahlungen per Messenger sind nicht geplant

Threema erteilt Zahlungen per Messenger eine klare Absage.

3x
GETEILT
Pinterest

Threema erteilt Zahlungen per Messenger eine klare Absage. Zahlungsabwicklungen würden regulatorische Überwachung durch Behörden zur Folge haben. Dies würde den Grundprinzipien in punkto Privatsphäre und Sicherheit untergraben.

Signal hatte vor einigen Tagen einen Test gestartet, bei dem Nutzer mit dem Messenger Geld in Form von Krypto-Währungen versenden und empfangen können. Die Neuerung bei dem Mitbewerber hat anscheinend für viele entsprechende Anfragen bei Threema geführt.

Threema gegen Zahlungen per Messenger

Die Antwort fiel ebenso konsequent wie absagend aus: Zahlungsabwicklungen rufen (früher oder später) unweigerlich die regulatorische Überwachung durch staatliche Behörden auf den Plan, was unsere Grundprinzipien bzgl. Privatsphäre-Schutz und Sicherheit unterwandern würde.

Unserer Ansicht nach ist sicheres Messaging daher nicht mit Zahlungsabwicklungen vereinbar. Diese Auffassung teilen auch Sicherheits-Experten wie Bruce Schneier und Mike Kuketz.“ Zahlungen per Threema Messenger sind somit offenbar kein Thema. ✠



Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
Alle Kommentare