Apps: Weniger Downloads, aber mehr Umsatz

Apple generiert wesentlich mehr Geld als Google.

0x
GETEILT
Pinterest

Apps haben sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Wirtschaftszweig entwickelt. Die kleinen Programme generieren Milliardenumsätze. Einen Überblick des aktuellen Marktes und konkret für die erste Jahreshälfte 2019 bietet eine neue Analyse von SensorTower. Geld wird unverändert verdient, es kommt allerdings zu Verschiebungen.

Demnach haben der App Store von Apple und den Play Store von Google in den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 rund 39,7 Milliarden US-Dollar an Einnahmen generiert. Das entsprich einer Steigerung von 15,4 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum.

Apple generiert mehr Geld als Google

App Downloads SensorTower

Dabei erwirtschaftet der App Store des iPhone-Herstellers mit 22,6 Milliarden US-Dollar immer noch einen Großteil der Erlöse. Das sind 80 Prozent mehr als der Play Store mit 14,2 Milliarden US-Dollar. Bei den Einnahmen dominiert Apple also nach wie vor. Bei den Downloads sieht die Sache anders aus. Insgesamt wurden im ersten Halbjahr laut SensorTower 56,7 Milliarden Programme geladen.

Auf Apple entfallen dabei nur 14,8 Milliarden Installationen, was einem Rückgang im Jahresvergleich entspricht. Begründet wird dies mit der schlechten Entwicklung in China. Im Allgemeinen steigen die Installationen nämlich um 11,2 Prozent. Der Google Play Store konnte eine Steigerung von 5,9 Milliarden verzeichnen. Tinder und Netflix sind die Platzhirsche in Sachen Umsatz und generierten 497 Millionen bzw. 399 Millionen US-Dollar Umsatz.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer Facebook-Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: