Startseite»Mobile News»Apple veröffentlicht überraschend iOS 11.1.2

Apple veröffentlicht überraschend iOS 11.1.2

Apple hat überraschend iOS 11.1.2 veröffentlicht - "Kälte"-Bug behoben.

1
Shares
Pinterest Google+

Das ging schnell: Apple hat überraschend iOS 11.1.2 veröffentlicht. Die überarbeitete Version des Betriebssystems soll den Fehler beheben, der bei einigen iPhone X zu einem temporären Einfrieren des Bildschirms führte. Das Phänomen trat dann auf, wenn das Gerät extrem schnellen Veränderungen der Umgebungstemperatur ausgesetzt war.

Wurde das iPhone beispielsweise aus den heimischen, wohl temperierten vier Wänden mit nach draußen genommen, konnte es passieren, dass der Bildschirm träge auf Eingaben des Nutzers reagierte. Aber nur dann, wenn es draußen bitterkalt war. Ein solches Szenario ist kurz vor Wintereinbruch nun nicht wirklich selten, daher scheint es gut, dass der Hersteller so schnell reagierte.

Apple veröffentlicht überraschend iOS 11.1.2

Das US-Unternehmen hat mit iOS 11.1.2 nun bereits das siebte Update für sein aktuelles mobiles Betriebssystem veröffentlicht. Vor rund einer Woche wurde mit iOS 11.1.1 ein nervender Fehler bei der Autokorrektur behoben. Wie Golem berichtet. ist damit das Ende der Fahnenstange noch nicht erreicht. Der iPhone-Hersteller arbeitet demnach schon an iOS 11.2.

Apple iPhone X iPhone 8
Laufend Updates für die neuen iPhones.

Das kommende Update soll Apple Pay Cash einführen und das kabellose Laden der iPhone X, iPhone 8 Plus und iPhone 8 mit 7,5 Watt erlauben. Änderungen bei der Benutzerführung sowie bei einige Apps sind wohl ebenfalls in Vorbereitung. Der bekannte „Taschenrechner-Bug“ wird dann wohl ebenfalls behoben werden. Das Verschlucken von Zeichen bei sehr schnellen Eingaben durch den Anwender soll dann nicht mehr passieren.

Betriebssystem-Update iOS 11.2 in Planung

Unterdessen gibt es auch Neuigkeiten für Fans von Aktien. Börsenguru Warren Buffet scheint auf den Erfolg des iPhone X zu vertrauen und hat entsprechend sein Portfolio ordentlich um Aktien des iPhone-Herstellers erweitert. Seine Beteiligung an dem Unternehmen recht bis Anfang 2016 zurück und hatte damals für mächtig Aufsehen gesorgt.

Nun berichten Medien, dass Buffett in den vergangenen drei Monaten Apple-Aktien im Wert von rund 600 Millionen US-Dollar gekauft habe. Damit sei sein Investment in das US-Unternehmen auf ein Volumen von 23 Milliarden US-Dollar gestiegen. Die Apple-Aktie ist seit Anfang 2016 von etwas unter 100 US-Dollar und zuletzt knapp 180 US-Dollar gestiegen. Der Investor hat also wieder einmal ein gutes Händchen gehabt.

Apple News Tim Cook
TIPP

Aktuelle Apple-News lesen

Apple News rund um die Themen iPhone iPad Apple Watch gibt es jeden Tag aktuell mit diesem Link | Lesen

Redaktionelle Bewertung

91
Das Apple iPhone ist für viele das Maß aller Dinge. Wir stimmen dem zu: Das iPhone ist ein extrem gutes Smartphone - es gibt aber auch andere Top-Geräte!
1 Nutzerbewertungen
Bewertung der Redaktion 91%

Vorteile

Smartphone der Spitzenklasse.

Nachteile

Hoher Preis.

Keine Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Vorheriger Beitrag

Ocmo Premium-Puzzler im App Store erschienen

Nächster Beitrag

Amazon Dash-Buttons heute für kleines Geld