Apple: Namensrechte an „AirTags“ gesichert?

Smarte Etiketten sorgen für neue Gerüchte.

0x
GETEILT
Pinterest

Apple arbeitet an intelligenten Etiketten, das ist inzwischen kein Geheimnis mehr. Um den Namen des neues Produktes rankten sich allerdings in den letzten Wochen zahlreiche Gerüchte und Mutmaßungen. Medien berichtet nun davon, dass der Eigentümer der Wortmarke „AirTags“ diese nun verkauft haben soll – an Apple.

Das russische Online-Portal RosBisnesKonsalting will wissen, dass der Hersteller ISBC die Rechte an dem Namen „AirTags“ an den iPhone-Hersteller abgetreten haben soll.

Gerüchte um „AirTags“ verdichten sich

Die Transaktion sei bereits abgeschlossen, ISBC habe bereits eine entsprechende Meldung auf seiner Internetseite veröffentlicht. ISBC nennt Apple zwar nicht als Käufer, erklärt jedoch, die Rechte an einen international tätigen Konzern verkauft zu haben.

„AirTags“ sind smarte Etiketten, die an nahezu beliebigen Gegenständen befestigt werden können. Diese können dann per iPhone und „Wo ist?“-App geortet werden. Eine enorm praktische Angelegenheit, die großes Potential in sich trägt. ✠



Apple
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Lesen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: