Ratgeber für Spieler: App-Legenden des Mobile Gamings

Mobile Gaming ist aus dem Alltag der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken.

0x
GETEILT
Pinterest

Ratgeber: Mobile Gaming ist aus dem Alltag der meisten Menschen nicht mehr wegzudenken. Was gibt es schließlich praktischeres als lange Wartezeiten, beispielsweise am Bahnhof, durch ein kleines Spielchen zu verkürzen oder einfach auf der heimischen Couch ein bisschen zu daddeln, um abzuschalten. Der Markt ist innerhalb der letzten Jahre exponentiell gewachsen und es gibt an Spielen quasi nichts mehr, was es nicht gibt. Doch manche Games schaffen es, sich durch ihr Konzept gegen die anderen zu behaupten.

Diese Spiele gibt es über alle Plattformen hinweg und sie haben riesige Fangemeinden. Nicht alle Spiele stammen dabei von typischen Spieleentwicklern. Am Beispiel des Spiels Texas Holdem Poker von Apple, zeigt sich, dass auch Computerriesen legendäre Apps erschaffen können. Damit bewiesen sie einen guten Riecher, ist doch gerade die Online Casino Branche mit Slotautomaten, Poker, Blackjack & Co. eine, die beispiellos vom Siegeszug der Mobilgeräte profitiert hat. Online Casinos wie das Drückglück Casino zeigen dies mit ihrer mobilen Präsenz ganz anschaulich.

Tetris und Snake – Das erste Mobile Gaming am Handy

Alles begann mit einem schwarzen Bildschirm und weißen Pixeln. Klassiker wie Pong, Snake und auch Tetris gelten als Vorreiter des Mobile Gamings. Tetris war auf dem Hagenuk MT-2000 bereits vorinstalliert und Snake gilt als mit den Nokia-Handys der 90er Jahre quasi verwachsen. Doch auch heute sind beide Spiele noch immer sehr beliebt.

Snake zählt zu den am meisten verkauften Videospielen der Welt, allein da es auf über 400 Millionen verkauften Handys vorinstalliert war. Eine sehr clevere Verkaufsstrategie. Denn wer Snake spielen wollte, hatte keine Wahl: ein Nokia musste her. Alternativen gab es dazu keine.

Flappy Bird – Flattern mit Suchtgefahr

The Hype is real! Als 2013 Flappy Bird erstmals veröffentlich wurde, löste dies einen absoluten Run aus. 2014 galt es bereits als erfolgreichste Handy-App der Welt. Wohin das Auge reichte und egal, mit wem man sich unterhielt, Flappy Bird war überall präsent. Ein Spiel mit sehr hohem Wiederspielwert. Es sah so einfach aus und raubte den Spielern doch den Verstand. Und genau das wurde letztlich dem Entwickler des Spiels, Dong Nguyen, bewusst. Trotz eines täglichen Umsatzes von rund 50.000 Dollar (Was für ein Irrsinn) entschied er sich letztlich dazu, das Spiel aus allen Downloadportalen zu entfernen, auch aufgrund immenser internationaler Kritik. Die hohe Schwierigkeit, gepaart mit der Verlockung zu In-App Käufen, erschien vielen Kritikern sehr ähnlich zum Modell von Online Casinos wie dem Drückglück-Casino und anderen, wo weniger der Spaß am Spielen als mehr das Geld im Vordergrund steht. Während dies bei Drückglück & Co. natürlich legitim ist, stieß dies bei einem Handyspiel, welches sich auch an Jüngere richtet, auf großen Gegenwind.

Temple Run – Die endlose Flucht vor bösen Dämonenaffen

Auch Temple Run war ein solcher Kassenschlager, ein endloses Videospiel, das im August 2011 auf den Markt gebracht wurde und über 500 Millionen Mal heruntergeladen wurde. Mittlerweile gibt es zu zusätzlich zu der ursprünglichen Version noch drei weitere Versionen, von denen zwei an Kinofilme angelehnt sind.

Bei dem Spiel geht es darum, über eine Tempelanlage zu laufen. Der Spieler wird dabei von Angreifern verfolgt und muss Hindernisse umgehen oder überwinden. Der Reiz entstand auch hier durch die vermeintliche Einfachheit: Man muss nur immer richtig ausweichen…

Fortnite – Der absolute Hit in 2018

Den Entwicklern von Epic Games gelang es mit Fortnite 2018 alle vormaligen Rekorde zu brechen. Innerhalb kürzester Zeit spielten es über 100 Millionen Menschen. Ursprünglich eigentlich für Konsolen und den PC entwickelt, entschieden sich die Entwickler schnell auch dafür, eine mobile Version herauszubringen. Und genau das ist der Grund, weshalb Fortnite bis heute so beliebt ist. Es kann auf der Xbox, der Playstation, dem PC, der Nintendo Switch und dem Smartphone gespielt werden. Das Besondere: Spieler können auch über unterschiedliche Konsolen miteinander spielen. Hinzu kommt, dass die App für das Mobile Gaming von Fortnite kostenlos ist.

Im direkten Vergleich mit der PC Version weist insbesondere die Steuerung der mobilen Fortnite Version jedoch einige Mängel auf. Multitasking ist quasi unmöglich, da die gesamte Steuerung über das Touch-Display des Handys vorgenommen wird. Laufen, Schießen und gleichzeitiges Umschauen ist unmöglich – ein echter Nachteil im Spiel gegen Konsolen-Spieler.

Mobile Gaming – harmloser Zeitvertreib oder ernstes Spiel wie im Drückglück Casino?

Mobile Gaming gibt es nicht erst seitdem Smartphones auf dem Markt sind. Seit es Smartphones gibt, hat sich ihre Bedeutung jedoch stark vergrößert. Ständig werden neue Apps veröffentlicht, die mehr oder auch weniger sinnvoll sind. Gleichzeitig hat sich das Angebot stark verbreitert. Nicht nur mehr die Unterhaltung steht im Vordergrund, sondern auch Casinos wie das Drückglück Casino und andere haben das Mobile Gaming für sich entdeckt. Die Konkurrenz ist dabei hart: Nur die wenigsten Spiele schaffen es, auf dem immer weiter fortschreitenden Markt dauerhaft zu bestehen. Einige Beispiele dafür haben wir in diesem Artikel vorgestellt. ✠



Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
View all comments