Ratgeber: Drucken per Smartphone und Tablet

Tipps zum Thema Drucken per Smartphone und Tablet.

0x
GETEILT
Pinterest

Die allermeisten Privathaushalte verfügen über einen Drucker. Die Einsatzzwecke für die kompakten Allrounder werden dabei immer vielfältiger. Vor allem die zunehmende Anzahl an Fotos, die über Kurzmitteilungen oder soziale Netzwerke geteilt werden hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Praktisch ist es, wenn man die Möglichkeit hat, diese Bilder auch mal schnell und unkompliziert auf Papier zu bringen, um digitalen Bildern oder Schnappschüssen ein analoges Gewand zu verpassen.

Selbstverständlich lassen sich nicht nur Fotos, sondern auch alle anderen Dokumente auf diese Art ausdrucken. Dies ist in unterschiedlichen Situationen eine starke Vereinfachung. Nicht nur ist es in vielen Fällen komfortabler, Dokumente oder Fotos auf diese Weise auszudrucken, in manchen Fällen besteht keine andere Möglichkeit. Etwa dann, wenn ein wichtiges Dokument ausgedruckt werden muss, der Rechner oder Laptop aber gerade nicht verfügbar ist.

Verschiedene kabellose Schnittstellen

Mit vielen aktuellen Druckermodellen ist es möglich, ganz einfach Fotos oder Dokumente vom Handy oder vom Tablet auszudrucken. Damit dies auch ohne Kabel funktionieren kann, muss der Drucker eine kabellose Schnittstelle zur Verfügung stellen. Dies kann eine WLAN-, Wi-Fi- oder NFC-Schnittstelle sein. Wenn der Drucker zusätzlich mit einem Kabelnetzwerk und Internetanschluss ausgestattet ist, lässt sich sogar von unterwegs ein Druck in Auftrag geben. Was gilt es in diesem Zusammenhang zu beachten?

Zunächst einmal benötigt man selbstverständlich einen netzwerkfähigen Drucker. Nur so lässt sich direkt und ohne Umwege direkt vom Smartphone aus drucken. Unter Umständen hat man bereits ein Gerät, welches in der Lage ist kabellos zu drucken. Um dies herauszufinden genügt ein Blick ins Handbuch. Seit einigen Jahren werden viele Modelle bereits mit WLAN bzw. Wi-Fi Funktion angeboten, Modelle die auch über NFC Technik verfügen sind hingegen noch nicht so lange auf dem Markt. Eine Übersicht verschiedener aktueller Modelle findet sich unter: www.digital-direkt.com.

Unterschiedliche Verbindungsarten und Apps

Je nach Modell und Hersteller, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten eine Verbindung zwischen Smartphone und Drucker herzustellen. Einige namhafte Hersteller bieten dabei spezielle Drucker-Apps an, die sich kostenlos aus dem Google Play Store laden kann. Nach der Installation muss sichergestellt sein, dass sich das Smartphone und der Drucker im gleichen WLAN befinden. Dann kann in der Regel auf Fotos und Dokumente zugegriffen werden. Eine zusätzliche Möglichkeit vom Smartphone aus zu drucken besteht im von Google bereitgestellten Cloud-Print.

Wenn der Drucker diesen Service unterstützt, reicht eine bestehende Internetverbindung, um vom Smartphone per Google Cloud Print auf den Drucker zuzugreifen. Sofern der Drucker Online ist, kann dabei auch von Unterwegs aus ein Druckvorgang in Auftrag gegeben werden. Hierfür ist es nicht zwangsläufig notwendig, dass sich beide Geräte (Drucker und Smartphone) im selben Netzwerk befinden. Es lohnt sich verschiedene Apps auszuprobieren, um zu sehen welche am besten zu den eigenen Ansprüchen passt. Die verschiedenen Programme unterscheiden sich neben der Benutzeroberfläche auch in ihrem jeweiligen Funktionsumfang.

Mit einem kompatiblen Drucker und entsprechenden Apps wird das Drucken von mobilen Endgeräten aus stark vereinfacht. Man spart sich den mühsamen Umweg des Kopierens eines Bildes oder Dokuments auf den Rechner und erhält das Ergebnis innerhalb kürzester Zeit. Vor allem auch die Möglichkeit von unterwegs aus einen Druckauftrag zu senden kann in vielen Fällen ein entscheidender Vorteil sein. ✠

Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: