Startseite»Mobile News»Polizei Niedersachsen verteilt Knöllchen per iPhone

Polizei Niedersachsen verteilt Knöllchen per iPhone

Polizei Niedersachsen verteilt Falschparker Knöllchen per Apple iPhone.

0
Shares
Pinterest Google+

Polizei Niedersachsen:: Polizisten im Landkreis Oldenburg werden im Rahmen eines Pilotprojektes mit Apple iPhones ausgestattet. Derart technisch hochgerüstet sollen die Ordnungshüter Verkehrsdelikte aufnehmen. Dabei werden die erfassten Daten direkt an die Bußgeldstelle übermittelt.

Das Pilotprojekt soll ein Jahr dauern und bei einem erfolgreichen Verlauf auf das gesamte Bundesland Niedersachsen ausgeweitet werden, teilte ein Sprecher am Freitag mit. Unklar ist die Anzahl der dazu angeschafften Geräte und deren Kosten.

Polizei verteilt Strafzettel per Apple iPhone

Das niedersächsische Innenministerium unter Innenminister Boris Pistorius (SPD) hofft, dass Falschparker dank der Apple-Geräte ihre Strafzettel künftig schneller erhalten und Behörden dabei zudem weniger Fehler machen. Die Polizisten drucken bei dem Pilotprojekt die Bußzettel nun gleich vor Ort vom Smartphone mit mobilen Druckern aus.

Die Verkehrssünder erhalten den Bescheid ihres Fehlerhaltens also in Echtzeit. Die App wurden nach Ministeriumsangaben schon in einigen Landkreisen bei Falschparkern benutzt und für das im Juli startende Projekt weiterentwickelt.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer Facebook-Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Vorheriger Beitrag

Apple unverändert weltweit reichstes Unternehmen

Nächster Beitrag

Oddworld New’n’Tasty heute mit 3,50 Rabatt laden