Netflix: Deutsche Nutzer müssen mehr zahlen, aber nicht alle

Neukunden zahlen ab dem 14. Januar 2020 mehr für die Dienste „Standard“ und „Premium“.

4x
GETEILT
Pinterest

Netflix dreht in Deutschland an der Preisschraube. Neukunden zahlen ab dem 14. Januar 2020 mehr für die Dienste „Standard“ und „Premium“. Der „Basis“-Tarif ist von der Erhöhung nicht betroffen. Bestandskunden müssen sich ebenfalls auf höhere Preise einstellen. Die entsprechende Umstellung soll allerdings im Laufe der kommenden Monate stattfinden. Nutzer sollen einen Monat vorher informiert werden. Bis es so weit ist, bleibt für bestehende Kunden erstmal alles wie gehabt.

Die Preiserhöhung bei Netflix in Deutschland betrifft besonders Nutzer, die einen 4K-Fernseher haben und Filme und Serien in möglichst hoher Auflösung schauen möchten. Auch Kunden, die ihr Netflix-Konto teilen, sei es innerhalb eines Haushalts oder darüber hinaus, werden künftig zusätzlich zur Kasse gebeten.

Wie ein Netflix-Sprecher gegenüber der Nachrichtenagentur dpa AFX laut einem Bericht von GameStar mitteilte, soll die Preiserhöhung auch einem Ausbau des Programmangebots dienen: „Wir ändern die Preise von Zeit zu Zeit, um weiterhin in großartige Unterhaltung zu investieren und stetig das Portfolio an Filmen und Serien zu vergrößern. […] In den letzten zwei Jahren haben wir neben den internationalen Produktionen auch massiv unsere Investitionen im deutschsprachigen Raum erhöht.“

Preisgestaltung für Neukunden ab 14. Januar 2021

• Basistarif (SD-Qualität, 1 Gerät): 7,99 Euro
• Standard (HD-Qualität, 2 Geräte): 12,99 statt zuvor 11,99 Euro
• Premium (4K-Qualität, 4 Geräte): 17,99 statt zuvor 15,99 Euro



Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
Alle Kommentare