Startseite»Mobile News»Mobile Games im eSport stark auf dem Vormarsch

Mobile Games im eSport stark auf dem Vormarsch

Mobile Games im eSport aktuell massiv auf dem Vormarsch.

1
Shares
Pinterest Google+

Der eSport nimmt weltweit eine immer größere Bedeutung ein. In vielen asiatischen Ländern, wie Japan oder China, stellt eSport schon längst keine kleine Nische mehr im Bereich der Videogames dar, sondern wird vielmehr gleichwertig zu anderen herkömmlichen Sportarten betrachtet. In Deutschland hat sich der eSport noch nicht in dem gleichen Maße etabliert, aber immerhin öffnen sich auch hier nach und nach Sportvereine für eine Integration eigenständiger eSport-Abteilungen.

In der ganzen Welt tragen mehr als 300 Millionen eSport-Fans dazu bei, dass die Umsatzerlöse innerhalb des eSport-Bereichs stetig steigen, wodurch in 2017 ein Wachstum des Marktes von 33% verzeichnet werden konnte. Doch sicherlich kann sich dieser positive Trend nur fortsetzen, wenn der eSport weiterhin fortschrittlich bleibt und aktuelle oder neue Multiplayer-Games für die Nutzung auf dem Smartphone verfügbar gemacht werden.

Was kann derzeit auf dem Handy gespielt werden?

eSport Apps Fortnite

Zugegebenermaßen ist die Ausbeute an Games, die speziell für Handys entwickelt und eSport-tauglich sind, noch überschaubar. Wer auch unterwegs nicht darauf verzichten möchte, sich ein Battle in den eSport-Lieblingen Dota 2 und League of Legends (LoL) zu liefern, der kann sich immerhin mit der Remotr-App die PC-Spiele aufs Smartphone übertragen. Allerdings kann man sich damit immer noch keinen gleichberechtigten Wettbewerb liefern, weshalb im Wesentlichen die iOS- und Android-Versionen von dem Online-Kartenspiel Hearthstone und dem Battle-Royale-Shooter PlayerUnknown’s Battlegrounds (PUBG) als echte Mobile Games für den eSport zu benennen sind.

Hearthstone kam 2014 auf den PC und schon ein Jahr später war es sowohl für iPhones als auch für Android-basierte Telefone, wie von Samsung, erhältlich. PUBG wurde im Frühling 2017 veröffentlicht und ist seit diesem Jahr auch auf dem Smartphone abspielbar. PUBG konnte bereits ein halbes Jahr nach Erscheinen mit etwas mehr als 1,3 Mio gleichzeitig angemeldeten Zockern den bisherigen Nutzerrekord von Dota 2 knacken.

Die eSport-Events zu den Mobile Games

eSport Apps Fortnite

Mit der Veröffentlichung von Hearthstone wurde noch im selben Jahr die erste World Championship Tour ausgetragen. Der Gewinner der Hearthstone-WM der vergangenen Saison 2017 konnte sich über ein Preisgeld in der Höhe von 250.000 US-Dollar freuen, wofür er nach eigener Aussage ein ganzes Jahr lang um die 10 Stunden täglich trainieren musste. Hieran macht sich bereits bemerkbar, dass Meisterschaften für eSport-Apps noch längst nicht den gleichen Status wie die Turniere zu Dota2 oder Lol erreicht haben. Bei der Dota 2 Meisterschaft „The International“ 2017 konnte das aus 5 Mitgliedern bestehende „Team Liquid“ insgesamt 10,8 Millionen US-Dollar unter sich aufteilen, was im Vergleich zur Hearthstone-WM ganz andere Dimensionen beschreitet.

Aktuell (06.08.2018) wird das Siegerteam aus dem Vorjahr auf Betway mit einer Quote von 4.00 als heißer Favorit für das diesjährige „The International“ gehandelt. Ob „Team Liquid“ den Erfolg tatsächlich wiederholen kann, wird sich am 25. August 2018 im kanadischen Vancouver zeigen, wenn es zum finalen Dota 2-Battle kommt. Es ist damit zu rechnen, dass die per Crowdfunding gesammelten Preisgelder die Summe aus dem letzten Jahr noch übersteigen wird. Bei dem Mobile Game PUBG gestalten sich die Meisterschaften ganz ähnlich wie zum Kartenspiel Hearthstone. Bei der zweiten PUBG-Weltmeisterschaft, die Ende Juli in Berlin veranstaltet wurde, stand mit einer Summe von 400.000 US-Dollar für das Gewinnerteam „OMG“ ein relativ bescheidenes Preisgeld zur Verfügung.

Sind neue eSport-Apps in Planung?

eSport Apps Fortnite

Mit Fortnite wurde im September 2017 ein Spiel auf den Markt gebracht, das bereits jetzt 125 Millionen Spieler aufweisen kann. Für das iPhone steht eine App-Version bereits zum Download bereit und die Weiterentwicklung für Android-Geräte soll noch in diesem Sommer abgeschlossen werden. Da die Entwicklerfirma Epic Games verkündete, dass sie mehr als 100 Millionen US-Dollar in eSport Events investieren wolle, sollte man sich dem relativ neuen Online-Game zeitnah anschließen, um für den World Cup Ende 2019 in trainierter Top-Form Chancen auf einen Sieg zu erhalten. Es sind derzeit viele Games in der Entwicklung, die eigens für die Smartphone-Nutzung konzipiert wurden.

Dazu gehört unter anderem das finnische Strategiespiel „Brawl Stars“, das momentan nur in ausgewählten Ländern gespielt werden kann. Der Spieleentwickler Supercell hat jedoch angekündigt, dass eine weltweite Veröffentlichung bereits in Planung ist. Die Zukunft des eSports muss in den Smartphones liegen, denn PC und Spielkonsolen, wie Playstation 4 und Xbox One, werden in absehbarer Zeit durch moderne Technik ersetzt und nur noch als Retro-Elemente zu gebrauchen sein. Sicherlich stehen dem mobilen eSport noch die offensichtlichen Nachteile des Smartphones bezüglich der Akku-Laufzeit im Weg. Doch hierfür gibt es Tipps und Tricks, um den Stromverbrauch des Handys zu reduzieren und die Anschaffung einer leistungsstarken Powerbank kann zusätzlich Abhilfe schaffen.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer AppGamers Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Vorheriger Beitrag

Google Play Store: Spiele per PayPal bezahlen

Nächster Beitrag

Don’t Starve heute wieder als Schnäppchen