Huawei: Kleiner Tweet mit großen Folgen

Neujahrsgrüße haben für Huawei-Mitarbeiter harte Konsequenzen.

0x
GETEILT
Pinterest

Huawei wünschte seinen Followern via Kurznachrichtendienst ein frohes neues Jahr 2019. Eine schöne Geste, die jedoch einigen Mitarbeitern teuer zu stehen kommen wird. Die Neujahrsgrüße wurden per „Twitter for iPhone“ versendet, da hört der Spaß für die Unternehmensleitung offenbar auf.

Die automatische Signierung der sicherlich nett gemeinten Grüße wurden den Mitarbeitern zum Verhängnis. Diese zeigte eindeutig und unmissverständlich an, dass zum Versenden der Grüße ein Apple iPhone verwendet wurde.

Huawei bestraft unaufmerksame Mitarbeiter

Huawei allerdings verwendet als Betriebssystem seiner Smartphones das Google Betriebssystem Android. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, dass Huawei harte Strafen verhängt hat. Zwei der Mitarbeiter werden um einen Dienstgrad degradiert, was mit einer monatlichen Lohnkürzung von rund 639 Euro zusammenfällt.

Das Gehalt des Digital Marketing Directors wird zudem für einen Zeitraum von 12 Monaten eingefroren. „Der Tweet war schädlich für das Unternehmen“, kommentierte Chen Lifang, Senior Vice President des Konzerns, kurz und knapp.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer AppGamers Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: