Facebook: Libra kann auf namhafte Unterstützer zählen

Kryptowährung Libra weckt Interesse vieler bekannter Investoren.

0x
GETEILT
Pinterest

Facebook will seine neue Kryptowährung mit dem Namen Libra vermutlich bereits im kommenden Jahr auf den Markt bringen. An namhaften Unterstützer scheint es nicht zu mangeln. Laut Medienberichten wollen Mastercard, Visa, PayPal und Uber die Währung unterstützen. Unbestätigten Berichten zufolge könnte die Kryptowährung als universelles Zahlungsmittel im Internet eingesetzt werden.

Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf mit der Sache vertrauten Personen berichtet, soll Libra bereits in der nächsten Woche vorgestellt werden. Der offizielle Start könnte dann 2020 erfolgen. Eine Unternehmenssprecherin wollte den Bericht der Zeitung nicht kommentieren.

Libra weckt Interesse vieler bekannter Investoren

Die beiden Kreditkartenfirmen Mastercard und Visa, der Zahlungsdienstleister PayPal und der Fahrdienstvermittler Uber würden mit jeweils umgerechnet rund 8,9 Millionen Euro in die neue Währung einsteigen. Dabei sollen die Gelder zunächst in die Entwicklung fließen. Insider wollen wissen, dass Libra an einen Korb aus staatlichen Währungen gebunden sein soll.

Damit wolle Facebook die horrenden Kursschwankungen unterbinden, die es bei anderen Kryptowährungen wie dem Bitcoin regelmäßig gibt. Das Unternehmen soll bereits seit über einem Jahr an der Währung arbeiten und bereit sein, rund eine Milliarde US-Dollar zu investieren. Weitere Partner und Investoren sollen bereits Interesse an einer Zusammenarbeit angekündigt haben.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer Facebook-Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: