Apple: Hamburger Polizei will iPhones kaufen

Polizei will bis zu 4.000 Apple iPhones kaufen.

0x
GETEILT
Pinterest

Großauftrag für Apple: Die Hamburger Polizei will ihre Beamten bis Ende des Jahres 2019 mit rund 1.400 iPhones ausstatten. Damit würden die Hanseaten einem Beispiel folgen, das bereits seit längerer Zeit überall auf der Welt Schule macht. Das New York City Police Department setzt seit Anfang letzten Jahres auf iPhones 7 und 7 Plus als Einsatzgeräte. Dabei werden Dienste genutzt, die mit einem normalen digitalen Polizeifunk nicht möglich wären.

In Deutschland steigen die Polizeibehörden ebenfalls um. In Nordrhein-Westfalen laufen bereits seit geraumer Zeit Tests mit iPhone 8-Geräten, nun sollen auch die Beamten in der Hansestadt Hamburg mit den Smartphones ausgestattet werden. Eine erste Bestellung von 1.400 ist bereits genehmigt und soll bis Ende 2019 geliefert werden.

Hamburger Polizei will Apple iPhones kaufen

In einem zweiten und dritten Schritt soll die Anzahl bis auf 4.000 Geräte aufgestockt werden. Der Einsatz von Smartphones im Dienst ist für Polizeibeamten nichts neues. Zurzeit setzen die Hamburger Polizisten Lumia-Smartphones von Microsoft ein, auf denen die eigens für den Polizeidienst entwickelte App „Messenger24“ installiert ist. Richtig glücklich sind die Beamten damit aber nicht. Den Lumias mangelt es an Leistung und Akkulaufzeit, die Messenger-App fehlen wichtige Funktionen.

Diese soll prinzipiell wie WhatsApp funktionieren, was sie jedoch nur eingeschränkt tut. Auch soll die App fehlerbehaftet sein und Probleme beim Senden und Empfangen von Bildern und Texten aufweisen. Mit dem Wechsel auf Apple iPhones sollen diese Probleme der Vergangenheit angehören. Welches Modell die Hamburger Polizei bestellen wird, ist unklar.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer Facebook-Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: