ARD: Mediathek als vollwertiges Streaming-Angebot

Streaming-Mediathek soll Netflix Konkurrenz machen.

0x
GETEILT
Pinterest

Das klassische Fernsehen verliert zusehends an Bedeutung. Die Verantwortlichen bei der ARD haben erkannt, dass das Streamen von bewegten Bildern zugleich immens an Beliebtheit gewinnt. Als Resultat will der öffentlich-rechtliche Sender zu einem vollwertigen Streaming-Angebot werden und damit Amazon Prime Video und Netflix Konkurrenz machen.

Dazu will der Sender laut einem Bericht von t3n auch exklusive Inhalte im Serienformat produzieren und anbieten, um derart Zuschauer jeden Alters zum Einschalten zu motivieren. Die Programmplanung werde künftig nicht nur auf dem Fernsehsender Das Erste basieren, sondern auch die hauseigene Mediathek einschließen. Diese soll dazu umfangreich verändert und deutlich erweitert werden.

ARD Mediathek als Netflix-Konkurrent

ARD Mediathek
• Die Mediathek soll umfassend modernisiert werden | © Das Erste

ARD Programmdirektor Volker Herres äußerte sich auf einer Pressekonferenz anlässlich des Intendantentreffens am Mittwoch dieser Woche in München zu dem Thema. „Wir erleben eine Umbruchsituation in der digitalen Welt, die die Medienangebote und die Mediennutzung komplett verändern“, erklärte Herres.

Die geplanten Änderungen werden Neustrukturierungen mit sich bringen. Die Verantwortlichkeit für die Mediathek wird von ARD Online direkt in die Hände des Programmgeschäftsführers Florian Hager gelegt werden. Hager ist aktuell für das Content-Netzwerk Funk von ARD und ZDF verantwortlich und soll den geplanten Umbau im hohen Maße Mitgestaltung. Ein kostenpflichtiges Streaming-Angebot wird es von der ARD nach ersten Einschätzungen nicht geben. ✠


Apple
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: