Apple: Stalker verfolgt CEO mit Geschenken

Apple-CEO Tim Cook wird laut Medien seit Monaten von einem unangenehmen Fans belästigt.

0x
GETEILT
Pinterest

Apple-CEO Tim Cook wird laut NBC News seit Monaten von einem unangenehmen Fans belästigt. Nun wurde gegen den Mann ein Verfahren eingeleitet. Der dreiste Fans soll in den letzten drei Monaten mindestens zweimal auf Cooks Privatgrundstück eingedrungen sein und zudem mehrere Angestellte bedroht haben. Den Gerichtsunterlagen kann entnommen werden, dass die Torur damit begann, dass Rakesh „Rocky“ Sharma (42) am 25. September und 2. Oktober 2019 einen nicht näher bezeichneten Apple-Manager anrief, um „beunruhigende“ Voice-Mail-Nachrichten zu hinterlassen.

In nachfolgenden Anrufen bei Apples technischer Support-Hotline behauptete Sharma, zu wissen, wo die Mitglieder des Führungsteams des Unternehmens wohnen. Anschließend folgten aggressive Drohungen. Die Situation eskalierte in der Nacht vom 4. Dezember 2020, als der mutmaßliche Stalker ein geschlossenes Tor auf Cooks persönlichem Grundstück in Palo Alto betrat, um Champagner und Blumen zu liefern. Kurz darauf markierte er Cook in einer Reihe von Tweets, die „sexualisierte“ und „unangemessene“ Fotos enthielten.

Ein zweiter Fall von Hausfriedensbruch wurde am 15. Januar 2020 aufgezeichnet, als Sharma durch dasselbe Tor auf Cooks Grundstück eintrat und an der Tür des Hauses klingelte. Die Polizei wurde gerufen, aber der Eindringling floh vom Tatort, bevor die Beamten eintrafen. Am 6. Februar 2020 schickten Apples Anwälte eine E-Mail, in der sie Sharma darüber informierten, dass das Unternehmen eine einstweilige Verfügung gegen ihn beantragen würde, da er die Aufforderung, die Kontaktaufnahme mit den Mitarbeitern und dem Führungsteam zu beenden, nicht beachtet habe. ✠



Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: