Startseite»Mobile News»Apple: Patent zeigt vierfach faltbares Gerät

Apple: Patent zeigt vierfach faltbares Gerät

Apple hat ein Patent für ein vierfach faltbares Display angemeldet.

0
Shares
Pinterest Google+

INHALTSVERZEICHNIS DIESES ARTIKELS

Apple hat vom US-amerikanischen Patentamt 85 neue Patente bewilligt bekommen. Ein Patent zeigt einen mehrfach faltbaren Bildschirm. Eine solches Display könnte in zahlreichen Geräten zum Einsatz kommen, auch in einem faltbaren iPhone. Vor Monaten konnte man der Meinung sein, dass 2019 das Jahr der faltbares Smartphones werden könnte. Nachdem Samsung und Huawei entsprechende Geräte vorgestellten, herrschte allerlei Aufregung unter selbsternannten Spezialisten und Journalisten.

Apple wurde bereits totgesagt und überhaupt, den innovativen Asiaten gehört die Zukunft. Ein Irrtum, wie die folgenden Wochen bewiesen. Samsung erlebte mit dem faltbaren Galaxy Fold ein weiteres historisches Desaster und musste den Verkaufsstart auf unbestimmte Zeit verschieben. Der Bildschirm ließ sich zwar falten, ging dabei aber in die Brüche. Nicht gut.

Apple Patent zeigt vierfach faltbares Gerät

Huawei hingegen scheint aktuell ganz andere Sorgen zu haben. Auf Initiative von US-Präsident Donald Trump auf eine „Schwarze Liste“ gesetzt, ist es US-Unternehmen untersagt, mit dem chinesischen Telekommunikationshersteller Geschäfte zu machen. Huawei würde Technik zur Spionage einsetzen – meint Donald Trump. Beweise konnte er dafür natürlich nicht vorlegen, wie so oft in der US-Politik.

Die Folgen für die Chinesen sind dennoch grausam. Google muss Huawei (zähneknirschend) die künftige Unterstützung von Android versagen, Microsoft entfernt Geräte aus den Stores und auch Chiphersteller ARM rudert zurück. Es ist schwer zu beurteilen, was schwerer wiegt – Google oder ARM. Huawei arbeitet seit Jahren an einem eigenen Betriebssystem und kündigte vor Tagen an, in einigen Monaten unabhängig von Google zu sein. Die hochintegrierten Chips von ARM jedoch werden die Chinesen nicht selber herstellen können. Ein Albtraum, der das gesamte Unternehmen in die Knie zwingen könnte.

Faltbares iPhone sicherlich frühestens 2020

Die Markteinführung von faltbares Smartphones oder Tablets scheint somit aktuell in weite Ferne gerückt. Es stellt sich im Allgemeinen die Frage, welche Kunden Geräte mit Preisen von 2.000 bis 2.500 Euro kaufen sollten. Das ist viel Geld, nur um das Gerät mal schnell zusammenfalten zu können. Unter diesen Aspekten betrachtet, ist das neue Patent des iPhone-Herstellers nicht weiter aufregend.

In Cupertino wird man mit Sicherheit permanent an neuen Technologien arbeiten und einige von diesen werden dann in Form eines Patents angemeldet und somit auch gesichert. Die jahrelangen Patentkriege werden sicherlich noch in Erinnerung sein. Apple scheint sich somit dem Thema anzunähern, ist aber mit Sicherheit noch viele Monate oder Jahre davon entfernt, ein faltbares Gerät auf den Markt zu bringen. Viel Innovation würde das nicht beweisen, aber ein gutes Gespür für den Markt und das aktuell technisch Machbare.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer Facebook-Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Vorheriger Beitrag

Cytus II bringt Schwung in die lahmen Hüften

Nächster Beitrag

Uber: Starker Umsatz, eine Milliarde Dollar Verlust