Samsung: Galaxy Fold Verkaufsstart verschoben

Samsung: Galaxy Fold Verkaufsstart auf unbekannte Zeit verschoben.

0x
GETEILT
Pinterest

Samsung verschiebt den Verkaufsstart des Galaxy Fold auf unbestimmte Zeit. Gleichzeitig wurden alle Vorbesteller in den USA darüber informiert, dass ihre Reservierung für das faltbare Smartphone storniert wird. Der südkoreanische Hersteller wollte mit dem Galaxy Fold einen Meilenstein in der Handy-Geschichte setzen und muss nun nach dem Note 7 ein zweites Desaster erleben.

Die Nachrichtenagentur Reuters hatte die Hiobsbotschaft zuerst gebracht. Demnach hat der Hersteller aller Vorbesteller per E-Mail davon in Kenntnis gesetzt, dass das Gerät nicht ausgeliefert wird.

Samsung verschiebt Galaxy Fold Verkaufsstart

In der Nachricht an die Kunden heißt es weiter, dass wenn Samsung das Smartphone nicht bis zum 31. Mai 2019 ausliefern sollte und die Kunden nicht gleichzeitig der automatischen Stornierung widersprechen, die Bestellung gelöscht wird. Eine solche Vorgehensweise wird von US-Gesetzen vorgeschrieben, daher haben auch nur US-amerikanische Interessenten eine entsprechende E-Mail erhalten.

Das Unternehmen aus Südkorea wollte eigentlich bereits im laufenden Jahr weltweit rund eine Million faltbare Smartphones verkaufen. Nachdem Tester arge Qualitätsmängel am klappbaren Display feststellten, kann der Plan wohl als unrealistisch bezeichnet werden. Ob und wann das Gerät auf den Markt kommen wird, ist unklar.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer Facebook-Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: