Apple: 40.000 Spiele aus App Store in China entfernt

Apple hat fast 40.000 Spiele und Apps aus seinem chinesischen App Store entfernt.

2x
GETEILT
Pinterest

Apple hat fast 40.000 Spiele aus seinem chinesischen App Store entfernt. Als Grund für die Löschungen werden „fehlende staatliche Lizenzen“ angegeben. Wie Heise Online unter Berufung auf die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, soll der iPhone-Hersteller an einem einzigen Tag rund 39.000 Spiele aus seinem digitalen Software Shop entfernt haben.

Demnach soll das US-Unternehmen noch nie so viele Apps an einem einzigen Tag gelöscht haben. Auch sollen neben den Spielen auch etwa 7.000 reguläre Apps in dem chinesischen Store gestrichen worden sein.

Apple entfernt 40.000 Spiele aus App Store

Unter den gelöschten Spielen befinden sich laut der Analysefirma Qimai auch namhafte Top-Titel. Nur 74 der 1.500 meistverkauften Bezahltitel sollen die Aufräumaktion „überlebt“ haben. Zu den betroffenen Top-Spielen zählen unter anderen „Assassin’s Creed Identity“ und „NBA 2K20“.

Überraschend kam die Maßnahme aber nicht: Apple hatte bereits im Frühjahr 2020 vor einer eventuellen Löschung in China gewarnt und darauf hingewiesen, dass jede Premium- und Freemium-App eine spezielle Genehmigung benötigen würde. Grund für die Maßnahme ist die Tatsache, dass die Apps nicht über die seit längerem notwendigen staatlichen Lizenzen der chinesischen Regierung verfügen. ✠



Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
View all comments