Ratgeber: Gaming Mousepads – lohnt sich eine teure Investition?

Wer im Netz nach Mousepads sucht, der wird schnell fündig.

3x
GETEILT
Pinterest

Ratgeber: Wer im Netz nach Mousepads sucht, der wird schnell fündig. Bereits unter einem Euro lassen sich die praktischen Mausunterlagen erstehen, professionelle Gaming Mousepads sind vergleichsweise teuer. Aber sind die Unterschiede so groß, dass sie diese Preisdifferenz rechtfertigen?

Worauf kommt es an?

Ein Mousepad erfüllt naturgemäß nur eine einzige Funktion. Es bietet der Maus eine (optimale) Oberfläche, sodass ausgeführte Bewegungen möglichst ohne Verzögerungen an den Rechner übertragen werden. Gleichzeitig sorgt die Unterseite des Pads stets für einen sicheren Halt und verhindert, dass sich das Pad bei Bewegungen verschiebt. Während die ersten Mousepads noch über eine matte, oft etwas angeraute Oberfläche verfügten, sind heute vornehmlich sehr glatte Oberflächen auf Mousepads zu finden. Grund dafür ist, dass es heute kaum noch Mäuse mit einer Kugel gibt, sondern vornehmlich Laser oder optische Sensoren zum Einsatz kommen.

Selbstverständlich hat ein Gamer höhere Ansprüche an eine Maus und das Mousepad als etwa ein Büroangestellter. Abhängig vom jeweiligen Spiel und den individuellen Fähigkeiten des Spielers kommen Profis nicht selten auf mehrere hundert Mausklicks und Bewegungen pro Minute. Bei solchen Geschwindigkeiten können sich selbst kleinste Verzögerungen auf den Ausgang eines Matches auswirken. Wichtig ist es beim Gaming vor allem, dass die Maus auf einer Oberfläche mit konsistentem Tracking aufliegt und bestmöglich auf der Oberfläche bewegt werden kann.

Eigenschaften unterschiedlicher Gaming Mousepads

So riesig die Auswahl an gewöhnlichen Mousepads ist, so groß ist auch das Angebot für Gamer. Gaming Mousepads unterscheiden sich im Wesentlichen durch:

Optik / Design

Ob dezent oder grell unifarben, mit Muster, Motiv oder gar integrierter LED-Beleuchtung – bei den Designs von Gaming Mousepads findet sich für jeden Geschmack etwas. Wer ausgefallenere Vorstellungen hat, kann sich sogar ein individuelles Gaming Mousepad gestalten.

Material

Grundsätzlich bestehen professionelle Gaming Mousepads aus robusten Vinyl-Materialien, Hartplastiken oder aber aus Stoff.

Größe – Dicke – Höhe

Bei der Größe sind nach oben hin kaum Grenzen gesetzt. Es gibt Gaming Mousepads, die fast schon eine komplette Schreibtischunterlage darstellen und durchaus ihre Vorteile bieten. Bei der Dicke gilt meistens: Je dünner, desto besser, da ein hoher Rand schnell zum versehentlichen Hängenbleiben führen kann.

Härtegrad der Oberfläche

Je härter die Oberfläche, desto geringer der Reibungswiderstand und umso besser kann die Maus auf ihr gleiten. Auch sind sie im Gegensatz zu weicheren Oberflächen wie etwa Stoffmaterialien einfacher zu reinigen und nutzen sich in der Regel langsamer ab.

Fazit

Insgesamt rechtfertigen die Vorteile eines Gaming Maus Pads den höheren Preis im Vergleich zu einfachen Mousepads. Dazu muss allerdings gesagt sein, dass ein Gaming Mousepad nur dann sinnvoll ist, wenn auch eine entsprechende Gaming-Maus verwendet wird. Wer eine fünf Euro Maus auf einem 30 Euro Mousepad nutzt, wird sicherlich keinen Unterschied zu einem gewöhnlichen Mousepad erkennen.

Darüber hinaus sollte die Auswahl des passenden Mousepads im besten Fall genau auf die jeweilige Maus abgestimmt sein, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Da allerdings ohnehin jeder unterschiedliche Präferenzen bezüglich Gaming Equipment hat, ist es ratsam unterschiedliche Modelle zu testen und sich für das Gaming Mousepad zu entscheiden, welches den eigenen Vorstellungen am nächsten kommt.

Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
Alle Kommentare