Tim Cook: Rauswurf von Twitter aus App Store nie Thema

Boris Raczynski I Neuigkeiten I 2. Dezember 2022 I 08:00 Uhr

Pinterest
4x
GETEILT
61x
GELESEN

Tim Cook: Elon Musk und Apple gerieten in den letzten Tagen ein wenig aneinander. Ein gemeinsamer Rundgang beruhigte die Gemüter. Apple hatte wie viele andere Unternehmen einen Großteil der Werbemaßnahmen bei dem Kurznachrichtendienst nach dessen Übernahme durch die Tesla-Chef eingestellt. Elon Musk, nicht wirklich für einen ausgeglichenen Charakter bekannt, eröffnete daraufhin das Feuer auf Cupertino und warf dem iPhone-Hersteller unter anderem vor, gegen die Meinungsfreiheit in den USA zu sein.

Apple wiederum erklärte, dass man von Musk eine bessere Moderation bei Twitter erwarte. Die Gemüter scheinen sich dann jedoch wieder recht schnell beruhigt zu haben, laut eines Tweets von Musk hat sich dieser Mitte der Woche auf dem Apple Campus mit Tim Cook getroffen, um die Angelegenheit bei einem kleinen Rundgang zu besprechen.

Tim Cook und Elon Musik gehen gemeinsam spazieren

„Danke, Tim Cook, dass du mich in Apples wunderschönem Hauptquartier herumgeführt hast“, schrieb der Twitter-CEO. Zudem meldete er, dass Apple niemals erworben habe, Twitter aus dem App Store zu entfernen. Es habe sich um ein „Missverständnis“ gehandelt. Tim Cook „habe klar gemacht, dass Apple dies nie in Betracht gezogen hat“.

Konkrete Informationen zu dem Gespräch der beiden Unternehmensleiter wurden nicht veröffentlich. Daher ist nicht bekannt, ob auch die App Store-Provision in Höhe von 30 Prozent thematisiert wurde, die Musk Anfang der Woche mit einem harschen Meme inklusive Zusatz „Go to war“ kritisiert hatte. Der Tweet wurde zwar gelöscht, kann allerdings bei The Verge noch eingesehen werden. ✠


Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
Alle Kommentare