Gesundheit: Krank durch E-Zigaretten?

Fälle von schweren Lungenproblemen durch E-Zigaretten.

0x
GETEILT
Pinterest

Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Konsum von E-Zigaretten und schweren Lungenkrankheiten? Die US-Gesundheitsbehörde will diese Frage beantworten und prüft daher knapp 100 Fälle, bei denen sich das Krankheitsbild ähneln soll.

Die US-Gesundheitsbehörde Centers for Disease Control and Prävention (CDC) berichtet von 94 möglichen Fällen, bei denen bei jungen Menschen schwere Lungenprobleme im Zusammenhang mit der Verwendung von elektronischen Zigaretten aufgetreten sein sollen. Es gebe bislang keine schlüssigen Beweise, dass Infektionskrankheiten die Gesundheitsprobleme ausgelöst haben könnten.

Fälle von schweren Lungenproblemen durch E-Zigaretten

Katrin Schaller vom Deutschen Krebsforschungsinstitut (DKFZ) erklärt, dass es in der Fachliteratur bereits mehrere Berichte über Lungenentzündungen nach dem Konsum von E-Zigaretten geben würde. „Ein Zusammenhang ist durchaus plausibel, erklärt Schaller. Eine detaillierte Beurteilung möglicher Gesundheitsgefährdungen sei jedoch schwierig, da es Tausende Liquids mit verschiedenen Aromen unterschiedlicher Hersteller geben würde.

Die Aromen seien in der Regel zwar als Lebensmittelzusatzstoffe zugelassen, toxikologische Informationen für die Inhalation fehlten aber bislang. Das DKFZ warnt in einer Informationsbroschüre zu E-Zigaretten vor den eingeatmeten Aerosolen: „In der Regel liegen die Schadstoffe im Aerosol meist in deutlich geringeren Mengen als in Tabakrauch vor, einzelne Substanzen können unter bestimmten Bedingungen auch ähnlich hohe (Formaldehyd, Blei, Chrom) oder sogar höhere Konzentrationen (Nickel) als in Tabakrauch erreichen“, heißt es darin.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann folge uns!

Apple
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: