Facebook: PayPal steigt bei Libra aus

Bezahldienst PayPal steigt bei Facebook-Währung aus.

0x
GETEILT
Pinterest

Schlappe für Facebook: Der Online-Bezahldienst PayPal steigt bei der Krypto-Währung Libra aus. Das Unternehmen im Silicon Valley erklärte in einer Stellungnahme, dass es das Aufsichtsgremium für die Digitalwährung verlassen und sich lieber auf sein Kerngeschäft konzentrieren werde.

Die Libra Association zählt damit aktuell 28 Mitglieder. Noch, denn die beiden Kreditkartenunternehmen Visa und Mastercard denken offenbar ebenfalls über einen Ausstieg nach. Als Grund gibt das Wall Street Journal laut Tagesschau an, dass Politiker und Notenbanken weltweit die von Facebook geplante Digitalwährung kritisch sehen.

PayPal steigt bei Libra aus

Das US-Unternehmen hat aktuell etwa 2,4 Milliarden Nutzer weltweit. Eine eigene Währung könnte daher am globalen Finanzsystem über kurz oder lang eine bedeutende Rolle spielen. Staatliche Notenbanken sind bislang als anerkannte Experten für die Kontrolle von Währungen wie US-Dollar, Euro und Yen verantwortlich. Zudem hat das soziale Netzwerk nach den zahlreichen Datenskandalen der Vergangenheit viel an Vertrauen in Politik und Wirtschaft eingebüßt.

Auch Apple-CEO kann sich mit dem Gedanken an eine Kryptowährung von Facebook offenbar wenig anfreunden. Gegenüber einer französischen Zeitung sagte er: „Ich denke wirklich, dass eine Währung in den Händen der Länder bleiben sollte. Eine private Firma sollte nicht versuchen, sich auf diese Weise Macht zu verschaffen.“

PS: Bist Du bei Facebook? Dann folge uns!

Apple
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: