Startseite»Mobile News»Apple zahlt 500 Millionen Euro Steuern nach

Apple zahlt 500 Millionen Euro Steuern nach

Apple hat sich im Steuerstreit mit den französischen Behörden geeinigt.

0x
GETEILT
Pinterest

Apple hat sich im Steuerstreit mit den französischen Behörden geeinigt. Der iPhone-Hersteller zahlt 500 Millionen Euro Steuern nach. Das berichtet die Tagesschau unter Berufung auf die Nachrichtenagentur AFP. Das US-Unternehmen wollte die Höhe der Nachzahlungen nicht kommentieren, man sei aber „stolz“ über den Beitrag zur französischen Wirtschaft. Die Finanzbehörden beriefen sich auf das Steuergeheimnis.

Apple zahlt in Frankreich Steuern nach

Die französische Regierung setzt sich derweil für eine europaweite Steuer für die größten Digital- und Softwareunternehmen ein. Diese zahlen in vielen Ländern Europa bislang kaum Steuern, obwohl sie hohe Gewinne erwirtschaften. Viele der Unternehmen berufen sich in der Regel darauf, dass sie ihren steuerlichen Sitz in Irland haben. Auch Apple geht derart vor. Amazon hatte sich vor rund einem Jahr ebenfalls mit den französischen Behörden geeinigt und rund 200 Millionen Euro Steuern nachgezahlt.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer AppGamers Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: