Apple: Services haben bereits 660 Millionen Nutzer

iPhone-Hersteller hat die Quartalszahlen für das zweite fiskalische Quartal 2021 vorgelegt.

3x
GETEILT
Pinterest

Apple hat die Quartalszahlen für das zweite fiskalische Quartal 2021 vorgelegt. Der US-Konzern konnte in allen Bereichen massiv zulegen. Die wichtigen iPhone-Verkäufe stiegen um satte 65 Prozent. Mit der Service-Sparte konnten 16,9 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet werden. Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahresquartal um 3,5 Milliarden US-Dollar.

Apple-CFO Luca Maestri erklärte laut einem Beitrag auf Twitter gegenüber der Financial Times, dass bereits 660 Millionen Nutzer die bezahlten Dienste des iPhone-Herstellers nutzen würden. Allein im letzten Jahr haben man 145 Millionen Abonnenten hinzugewinnen können.

Apple Services haben 660 Millionen Nutzer

Der US-Konzern bietet seit Herbst 2020 mit Apple One Kombinationen seiner Dienste an. Das Angebot steht bislang ausschließlich in den USA zur Verfügung. Die Services werden demnach gut von den Kunden angenommen. Neu hinzukommen werden eine Familien-Option für die Apple Card sowie das neue kostenpflichtige Podcasts-Abonnement. Fitness+ wird sicherlich früher oder später auf andere Länder ausgeweitet werden.

Laut der Quartalszahlen erwirtschaftete die iPhone-Sparte einen Umsatz von 47,9 Milliarden US-Dollar. Die Anzahl der verkauften Geräte kommuniziert das US-Unternemen bereits seit Jahren nicht mehr. Tim Cook erklärte allerdings bei der Bekanntgabe der Quartalszahlen, dass das iPhone 12 das beliebteste iPhone sei. ✠


Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
Alle Kommentare