Startseite»Mobile News»Apple Pay: Bezahldienst weiter unter Beobachtung

Apple Pay: Bezahldienst weiter unter Beobachtung

EU-Wettbewerbshüter haben wachsames Auge auf Apple Pay.

0
Shares
Pinterest Google+

Die EU-Wettbewerbshüter haben weiter ein wachsames Auge auf Apple Pay. „Als wir uns den Fall vor einiger Zeit angeschaut haben, haben wir die für die Einleitung eines Verfahrens nötigen Beweise nicht gefunden“, erklärte EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Verstager gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters.

„Das schließt aber nicht aus, dass wir uns das in Zukunft nicht noch einmal anschauen“, ergänzte die Dänin und sagte, dass das Thema dann wieder akut werden könnte, wenn offizielle Beschwerden vorliegen würden. Der gesamte Zahlungsmarkt sei schließlich äußerst wichtig.

Apple Pay weiter unter Beobachtung

Verbraucherschützer hatten bereits Beschwerden bei der dänischen Wettbewerbsbehörde eingereicht und damit eine erste Untersuchung des Bezahldienstes losgetreten. Der wesentliche Kritikpunkt besteht in der automatischen Wahl von Apple Pay auf iPhones. Damit würde der US-Konzern einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Bezahldiensten haben.

Das Unternehmen lehnte bislang eine Stellungnahme zu den Äußerungen Verstagers ab. Apple Pay ist zurzeit in elf EU-Ländern verfügbar. Zuletzt wurde der Dienst in Deutschland eingefüht, ein Start in Österreich ist eventuell für 2019 geplant.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer AppGamers Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Vorheriger Beitrag

Facebook: Apps verstoßen gegen Datenschutzgrundverordnung

Nächster Beitrag

Manuganu Platformer heute zum Bestpreis laden