Startseite»Mobile News»Apple iPhone Xs mit rasanter LTE-Performance

Apple iPhone Xs mit rasanter LTE-Performance

Apple iPhone Xs bei LTE 266 Prozent schneller als iPhone X.

2
Shares
Pinterest Google+

Das neue Apple iPhone Xs soll seinen Vorgänger iPhone X in Sachen LTE-Performance um Längen schlagen. Die Experten von SpeedSmart wollen herausgefunden haben, dass das neue iPhone in dieser Disziplin um bis zu 266 Prozent schneller ist. SpeedSmart hat sich seit Jahren auf Geschwindigkeitsmessungen von Smartphones spezialisiert und gilt in diesem Bereich als Referenz.

Die Profis führen die eklatante Steigerung auf die Implementierung neuer Funktechnologien zurück, die bei vielen Android-Geräten längst zum Standard gehören. Bei den auf Twitter veröffentlichten Analysen wurde das iPhone Xs und sein großer Bruder Max in den Netzen der drei US-Mobilfunkanbieter AT&T, T-Mobile und Verizon getestet. Die Resultate wurden dann mit bereits vorhandenen des iPhone X verglichen.

Apple iPhone Xx mit hoher LTE-Performance

Apple iPhone Xs LTE

Dabei setzten die Experten eine selbst entwickelte App ein, die auch der Öffentlichkeit per Download zur Verfügung steht. Derart kann SpeedSmart umfangreiche Statistiken über die Qualität von Mobilfunknetzen in unterschiedlichen Regionen und Städten veröffentlichen. Im AT&T-Netz erzielte das iPhone Xs eine Download-Geschwindigkeit von 72,24 Mbps. Das iPhone X lag beim selben Test bei nur 27,67 Mbps. Beim Upload fällt der Unterschied geringer aus: 14,88 zu 10,28 Mbps.

Die Download-Werte im Verizon-Netz liegen rund 10 Mbps niedriger, die Differenz ist ebenfalls kleiner: Das iPhone Xs erreicht beim Download 62,20 Mbps und 16,10 Mbps beim Upload, das Vorgängermodell schaffte 26,08 Mbps im Download und 10,92 Mbps beim Upload. Der Unterschied schrumpft im Telekom-Netz noch stärker: 59,92 lautet der Top-Wert des Xs-Modells, beim iPhone X lag er bei 29,82. Im Upload-Bereich stehen 19,35 den 12,22 Mbps der älteren iPhone-Serie gegenüber.

MIMO-Technologie Grund für hohe Geschwindigkeit

Apple iPhone Xs LTE

Deutliche Ergebnisse, die von den Experten auf die verwendete MIMO-Technologie zurückgeführt werden. MIMO steht für „Multiple Input Multiple Output“ und kann also Übertragungssystem mit mehreren Sende- und Empfangsantennen beschrieben werden. Durch die Verwendung von mehr Antennen können wesentlich mehr Informationen pro Bandbreitenfrequenz übertragen werden. Während das iPhone X 2 x 2 MINO verwendet, setzen die Nachfolger iPhone Xs und iPhone Xs Max auf 4 x 4 MIMO.

Zusätzlich hat Apple in den neuen Smartphones weitere neue Technologien wie QAM und LAA, um derart die Geschwindigkeit und Reichweite weiter zu verbessern. Die optimierte Unterstützung von LTE bedeutet aber nicht zwingend, dass das iPhone Xs auch die maximale Geschwindigkeit ausschöpfen kann. Davon kann nur dann ausgegangen werden, wenn auch der passende LTE-taugliche Mobilfunktarif durch den Nutzer eingesetzt wird.

Volle LTE-Leistung nur mit richtigem Mobilfunkvertrag

Apple iPhone Xs LTE

Der LTE-Standard sieht 44 verschiedene Frequenzbereiche vor, die für die Datenübertragung von Mobilgeräten genutzt werden können. In Deutschland hat der Bund als ersten Schritt die Frequenzbereiche 800, 1.800 und 2.600 MHz an die Mobilfunkanbieter lizensiert. LTE-800 dient dabei quasi als Grundversorgung in Stadt und Land für schnelles mobiles Internet. 800 MHz-Signale reichen weit und dringen gut in Gebäude ein. Die Datenrate steigt aber erst bei Verwendung höherer Frequenzbereiche an. Künftig sollen daher auch die LTE-Bänder 900 MHz, 1.500 MHz und 2.100 MHz von Mobilfunkunternehmen genutzt werden können. LTE-Tarife unterscheiden schon jetzt teilweise deutlich in den Kosten.

Dabei geht es weniger um eine garantierte Geschwindigkeit, sondern zumeist um Datenvolumen und Inklusivminuten. Für Nutzer mit eher geringer Erfahrung birgt das Thema LTE einen wahren Dschungel von Informationen und Möglichkeiten. Die Experten von billiger-telefonieren.de haben sich zum Beispiel mit LTE-Tarifen im o2-Netz beschäftigt. Als Ergebnis werden 25 Optionen genannt, die sich preislich um bis zu 26 Euro unterscheiden. Einfacher macht die moderne Technik also beileibe alles nichts – zumindest dann nicht, wenn man das beste Preis-Leistungs-Verhältnis erwerben will.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer AppGamers Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Vorheriger Beitrag

The Lion´s Song: Kunstwerk oder Abenteuerspiel?

Nächster Beitrag

100 Pics Quiz Transport Lösung aller Level