Startseite»Mobile News»Apple iPhone Xs: Hoher Preis – hohes Risiko

Apple iPhone Xs: Hoher Preis – hohes Risiko

Apples neue Smartphones scheinen sich nicht gut zu verkaufen.

2
Shares
Pinterest Google+

Das Analysenunternehmen Mixpanel gilt vielen als zuverlässige Quelle für Verkaufszahlen neuer iPhone-Modelle. Das Unternehmen generiert seine Informationen mit Analyse-Werkzeugen innerhalb von Apps und mobilen Internetseiten und kann mit diesen unter anderen die Modellnummern von Apple iPhones auswerten.

Derart können aktuelle Auswertungen über Verbreitung und Verwendung von Geräten erstellt werden. Die Spezialisten haben nun erstmals Zahlen zu den neuen iPhone-Modellen Xr, Xs und Xs Max veröffentlicht.

Apple iPhone Xr: Gute Zahlen, aber auch gut genug?

Demnach ist das iPhone Xr in der Tat das zurzeit meist verkaufte iPhone-Modell. Der Abstand zu den iPhone Xs und iPhone Xs Max ist zwar nicht allzu groß, aber Mittelwert aber vorhanden. Die kombinierten Verkaufszahlen von iPhone Xs und iPhone Xs liegen allerdings stets über denen des iPhone Xr. Die Verbreitung von iPhone 8, iPhone 8 Plus und iPhone X bleibt stabil, steigt seit einigen Wochen sogar etwas an.

Interessantes Detail: Die Akzeptanz des neuen iPhone Xr lag fünf Wochen nach dem Verkaufsstart bei 1,5 Prozent, im letzten Jahr waren es bei iPhone 8 und iPhone 8 Plus im gleichen Zeitraum nach Markteinführung 3,6 Prozent.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer AppGamers Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Vorheriger Beitrag

Parker & Lane: Detektivspiel für Fans virtueller Krimis

Nächster Beitrag

Wie Apps täglich unser Leben vereinfachen