Startseite»Mobile News»Apple iPhone: Verkaufsverbot in Deutschland

Apple iPhone: Verkaufsverbot in Deutschland

Apple darf iPhone 7 iPhone 8 und iPhone X nicht mehr verkaufen..

0
Shares
Pinterest Google+

Apple hat gerade die Umsatzprognose gesenkt, da kommen weitere schlechte Nachrichten. Im Patentstreit mit Qualcomm muss der iPhone-Hersteller eine empfindliche Niederlage einstecken und darf bestimmte iPhone-Modelle in Deutschland nicht mehr verkaufen. Das Verbot wird allerdings durchaus unterschiedlich ausgelegt.

Chiphersteller Qualcomm hatte vor rund zwei Wochen das Verkaufsverbot für die Modelle iPhone 7, iPhone 8 und iPhone X vor Gericht erstritten. Nun wurde die gerichtlich festgesetzte Sicherheitsleistung hinterlegt, womit das Verbot in Kraft tritt.

Apple will Berufung gegen Urteil einlegen

Der Chiphersteller teilte mit, Wertpapiere im Wert von 1,34 Milliarden Euro hinterlegt zu haben. Die Sicherheitsleistung soll den iPhone-Hersteller gegen eventuelle Verluste absichern, sollte er den Gerichtsstreit am Ende doch noch gewinnen. Beide Parteien haben allerdings eine unterschiedliche Auslegung des Verkaufsverbotes.

Nach Apples Meinung sollen die betroffenen Smartphones nur in den 15 deutschen Apple Stores nicht mehr verkauft werden. Das iPhone X wurde ohnehin bereits durch das iPhone Xs ersetzt. Provider und Händler könnte demnach alle Geräte weiterhin verkaufen. Apple kündigt zudem Berufung gegen das Urteil des Landgerichts München an.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer AppGamers Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Vorheriger Beitrag

iPhone: Tim Cook schraubt Umsatz-Prognose zurück

Nächster Beitrag

Apple: App Store meldet neue Rekordzahlen