Startseite»Mobile News»Apple iPad: Mit iOS 13 Richtung Desktop-Computer

Apple iPad: Mit iOS 13 Richtung Desktop-Computer

Apple iOS 13 bringt viele Neuerungen für die iPads.

0
Shares
Pinterest Google+

Apple wird zum WWDC 2019 vermutlich das neue iOS 13 vorstellen. Das Betriebssystem soll unter anderem einen systemweiten Dark Mode für iPhones und iPads sowie große Veränderungen beim Multitasking beim iPad mit sich bringen. Wie das IT-Portal Golem unter Berufung auf das US-Magazin 9to5Mac berichtet, soll iOS 13 zahlreiche neue Funktionen für die Smartphones und Tablets des US-Unternehmens beinalten.

Dabei soll die optisch prägnanteste Änderung ein optionaler Dark Mode sein. MacOS Mojave hat einen solchen bereits vor rund einem Jahr erhalten. Mit dem Modus lassen sich gezielt Bestandteile des Betriebssystems dunkelschlauen. Auch soll das neue Betriebssystem eine verbesserte Schriftverwaltung bieten.

Apple iOS 13 bringt viele Neuerungen für iPads

Das Apple iPad soll eine Mehrfensterverwaltung erhalten. Aktuell ist es möglich, zwei Apps oder Browserfenster parallel darzustellen. 9to5Mac berichtet, dass künftig auch andere Anwendungen mehrere Fenster haben können. iOS 13 soll zudem mit einem einfachen Undo- und Redo-Befehl ausgestattet sein, der mit einer Fingergeste umgesetzt sein soll. Bislang mussten Nutzer ihre Geräte schütteln, um eine Eingabe rückgängig zu machen. Eine reichlich unpopuläre Methode.

Die E-Mail-App soll ebenfalls eine Verbesserung in Form einer Vorsortierung von Mails erhalten. Google Mail bietet bereits eine entsprechende Funktion. Die Entwicklerkonferenz findet am 3. Juni 2019 statt. Es gilt als wahrscheinlich, dass der Hersteller auch neue Versionen von macOS, tvOS und watchOS vorstellen wird.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer Facebook-Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Vorheriger Beitrag

Kathy Rain heute als Schnäppchen im App Store

Nächster Beitrag

Casino Apps: Ungeliebt, aber sehr erfolgreich