Apple: Fitness+ bereits lange vor Corona-Pandemie geplant

Apple hat auf seinem September Event neben neuen Geräten auch Fitness+ vorgestellt.

0x
GETEILT
Pinterest

Apple hat auf seinem September Event neben der Apple Watch Series 6, der Apple Watch SE und neuen iPads auch den Dienst Fitness+ vorgestellt. Das Fitness-Erlebnis soll noch in diesem Jahr starten, Deutschland bleibt allerdings noch außen vor. Marktbeobachter könnten vermuten, dass der Dienst eine Reaktion auf die Corona-Pandemie darstellt, dem ist laut Apple COO Jeff Williams aber nicht so.

Fitness-Apps sind seit Jahren beliebt, erfreuen sich aktuell allerdings aufgrund COVID-19 einer ungeheuren Nachfrage. Die Downloads entsprechender Apps sind in den letzten Monaten förmlich explodiert. Ein Großteil dieser Apps bietet hochwertiges Video-Material an, das Fitnessstudios nahezu ad absurdum führt.

Apple Fitness+ keine Reaktion auf Coronakrise

Apple COO Williams erklärte nun gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, dass Fitness+ schon lange vor Ausbruch der Pandemie in Vorbereitung gewesen sei. Williams führte zudem aus, dass sich der Dienst wie eine „natürliche Erweiterung des Ziels der Apple Watch anfühlt.“ Das Ziel würde darin bestehen, „Menschen dabei zu unterstützen, einen besseren Tag zu erleben.“ Jay Blahnik,

Senior Director of Fitness Technology bei dem iPhone-Hersteller erklärt außerdem, dass das wesentliche Augenmerk von Fitness+ darin bestehe, ein möglichst breites Publikum zu erreichen. „Wir haben Ausbilder in ihren 20er, 30er, 40er, 50er und sogar 60er Jahren. Es war uns wirklich wichtig, diese Art von Vielfalt zu zeigen, denn wie wir uns bewegen und wie wir trainieren, ist je nach Alter unterschiedlich“, sagte Blahnik. ✠



Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: