Apple: FaceTime dank iOS 15 auch für Android und Windows

FaceTime soll ab iOS 15, iPadOS 15 und macOS Monterey neue Funktionen bieten.

3x
GETEILT
Pinterest

Apple will FaceTime umfangreich erweitern. Die Technik soll ab iOS 15, iPadOS 15 und macOS Monterey plattformübergreifend nutzbar sein. Dazu sollen sogenannte FaceTime-Links angeboten werden, mit denen Nutzer einem FaceTime-Anruf beitreten können. Dies soll unabhängig von dem Gerät des Nutzers erfolgen können.

Das würde bedeuten, dass auch Anwender mit einem Google Android- oder einem Microsoft Windows-System an einem FaceTime-Gespräch teilnehmen können. Laut aktuellen Medienberichten soll der Host den entsprechenden Link erstellen und dann mit den gewünschten Nutzern teilen können.

Apple FaceTime mit neuen Funktionen

In der aktuellen Beta-Version muss dieses in Echtzeit erfolgen, künftig sollen Gespräche allerdings im Kalender mit Datum und Zeit angelegt werden können. Gesprächspartner können dann auf den Link klicken, einen Namen vergeben und dann an dem Anruf teilnehmen. Der iPhone-Hersteller stellt dabei sicher, dass die Anrufe privat und Ende-zu-Ende verschlüsselt sind.

Außerdem gibt es weitere neue Funktionen: Mit 3D-Audio hört man die Stimmen der jeweiligen Person aus der Richtung, wo die Person sich während des Anrufs auf dem Display befindet. Neue Mikrofonmodi separieren die Stimme von Hintergrundgeräuschen. Inspiriert von den Porträtfotos auf dem iPhone, ist der Porträtmodus nun auch für FaceTime verfügbar und wurde speziell für Videoanrufe entwickelt. ✠

Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
Alle Kommentare