Ratgeber: Amazon Alexa Spionage abschalten

Amazon Alexa Spionage und Mithören verhindern!

1x
GETEILT
Pinterest

Amazon Alexa Spionage und Mithören verhindern! Amazon lässt Aufzeichnungen von Alexa in Polen abhören und auswerten. Das sorgte vor Tagen für reichlich schlechte Presse. AppGamers zeigt, wie das Mithören binnen weniger Sekunden abgeschaltet werden kann. Die Sprachassistenten von Amazon, Apple und Google erweisen sich als Bumerang für die erfolgsverwöhnten US-Konzerne.

Ein Bericht der Welt am Sonntag brachte den Stein ins Rollen: Amazon lässt Aufnahmen von Alexa in Polen auswerten. Schlimmer noch, ein polnische Zeitarbeitsfirma suchte Personal, um die Analysen praktisch am heimischen Küchentisch vornehmen zu lassen. Ein Zeitarbeiter bestätigte dies gegenüber der Zeitung.

Amazon Alexa Spionage abschalten

Ein weiterer Datenskandal, aber kein Einzelfall. Bereits Wochen vorher war durch einen Bericht von US-Finanzdienstleister Bloomberg bekannt geworden, dass Aufnahmen von Sprachassistenten zum Teil von Menschen angehört, abgetippt und ausgewertet werden.

Die Unternehmen wollen die Systeme derart verbessern, indem beispielweise Dialekte besser verstanden und durch Versprecher entstehende Fehler besser interpretiert werden können. Dass dabei auch private Unterhaltungen abgehört werden, schien die US-Konzerne nicht weiter zu stören. Gespräche beim Arzt, Geschäftsgeheimnisse und Sex im Schlafzimmer – vertrauliche Informationen, die nun offenbar auch in Polen am Küchentisch ihre Runde drehen.

Amazon Alexa Mithören abschalten

Die Hamburger Datenschutzbehörde musste einschreiten und konnte bewirken, dass Google die Auswertungen für immerhin drei Monate stoppt. iPhone-Hersteller Apple musste nicht lange gebeten werden und verkündete nach einer erstaunlich kurzen Bedenkzeit, dass man Mithören und Analysen weltweit stoppen wird. Lobenswert, wenn auch eine sehr späte Einsicht.

Apple-CEO Tim Cook hatte bislang immer den Schutz der Privatsphäre als eine der obersten Maxime des Unternehmens gepredigt. Der schöne Schein hat nun sicherlich einige arge Kratzer erhalten. Und Amazon? Der weltgrößte Einzelhändler handelt sich zurzeit in Sachen Krisenmanagement in Schulnoten eine glatte 6 sein. Allerdings wurde die Software um eine Funktion zum Abschalten der Spionage erweitert – halbherzig, aber immerhin.

Amazon Alexa Auswertung abschalten

Die entsprechende Funktion verbirgt sich in der Alexa-App und kann mit der folgenden Befehlskette aufgerufen werden:

Einstellungen | Alexa Datenschutz | Legen Sie fest, wie Ihre Daten Alexa verbessern sollen

Nach Aufrufen der Funktion erscheint eine Seite mit der Information, dass Amazon Alexa Aufnahmen in der Tat manuell und somit von Menschen auswerten lässt. Demnach würden sich Mitarbeiter und Auftragnehmer des US-Unternehmens anhören, wenn Nutzerinnen und Nutzer mit der Sprachassistentin kommunizieren. Die „Qualitätskontrolle“ kann hier deaktiviert werden.

Um dem Mithören ein Ende zu setzen, muss der Schalter mit der Bezeichnung „Bei der Verbesserung von Amazon Services und beim Entwickeln neuer Funktionen mithelfen“ betätigt und somit ausgeschaltet werden. Allerdings schreibt Amazon auch – und das ist durchaus perfide – dass „die Spracherkennung und neue Funkionen möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktionieren.“

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: