Werden Pay n Play Casinos die iGaming-Branche verändern?

Pay to play ist ein Begriff, den wohl jedem schon einmal beim Online-Gaming begegnet ist.

3x
GETEILT
Pinterest

Pay to play ist eine Phrase, die wohl jedem schon einmal beim Online-Gaming begegnet ist. Hierbei handelt es sich einfach um die Beschreibung, dass für bestimmte Spiele erst ein Zugang erkauft werden muss, bevor man sich in die virtuellen Welten vertiefen kann. “Pay n play” klingt zum Verwechseln ähnlich, ist aber wesentlich einfacher.

Viel Vorbereitungen vor dem Spiel

Wer online spielt, ganz egal, was, kennt die gelegentlich langwierigen Prozeduren, mit denen so ein Registrierungsprozess einher geht. Da wird nach vielen Dingen gefragt und vermutlich hat jeder schon einmal an der ein oder anderen Stelle geflunkert. Einfach, weil man fürs Ausprobieren eines Spiels nicht alle Daten angeben wollte oder generell seine Daten nicht gern teilt.

Gerade bei kostenpflichtigen iGaming-Spielen ist ein umfassendes Nutzerprofil nötig. Hier wird bis hin zur Privatadresse alles mögliche abgefragt. Noch häufiger muss dann Guthaben aufgeladen werden. Dieses kann zwar “abgespielt werden”, aber das spielinterne Konto muss zuerst gefüllt werden.

Bei Anmeldungen zu Onlinecasinos ist dies sogar noch umfangreicher – und, ja, enervierender. Statt einfach drauflos spielen zu können, muss man sich registrieren und Guthaben aufladen. Klar, theoretisch kann alles an Guthaben verspielt und Gewinne abgerufen werden. Dies alles nimmt Zeit in Anspruch und insbesondere die Auszahlungen können etwas dauern. Außer, man spielt mit “Pay n Play”.

Drei Klicks und fertig

Die Idee scheint so offensichtlich und genau deswegen findet sie auch immer mehr Einsatz. Statt ein Konto bei einem Onlinecasino anzulegen und dort Guthaben eventuell gar “rumstehen” zu lassen, kann sich mit “Pay n Play” ganz einfach eingeloggt, ein vorher festgelegter Betrag auf dem eigenen Bankkonto geblockt und schon losgespielt werden.

Tatsächlich ist “Pay n Play” nicht nur super einfach und bequem, wenn es ums Starten eines Spiels (mit hoffentlich hohen Gewinnen) geht. Diese revolutionäre Methode erlaubt es Glückspilzen auch, ihre Gewinne unmittelbar und sofort aufs eigene Bankkonto transferieren zu lassen.

Dabei kann ganz individuell ausgesucht werden, ob der gesamte Gewinn, oder doch nur ein Teil überwiesen werden soll und der Rest zum weiteren Spiel zur Verfügung steht. Spieler erhalten damit viel mehr Kontrolle über ihre Gewinne und können ganz bequem über ihre eigenen Einsätze und Gewinne bestimmen.

Sicherheitsbedenken quasi nicht vorhanden

Wie steht es um die Sicherheit dieses Verfahrens? Vertrauenswürdige Casinos arbeiten nur mit Anbietern zusammen, die höchsten Sicherheitsansprüchen entsprechen, damit Daten und vor allem Kontoinformationen der Spieler stets in größtmöglicher Sicherheit sind. Einsätze im Lieblingscasino sind mit dieser revolutionären neuen Art zu bezahlen keineswegs risikoreicher als die Lieblingspizza online zu ordern oder das neue Lieblingsshirt.

Einfach, schnell und sicher – das sind Aspekte, die man sich fürs Einsteigen in den Spielspaß in Onlinecasions bisher oft nur wünschen konnte. Dank “Pay n Play” werden diese Wünsche nun wahr. Spieler, die bislang eher gezögert haben Guthaben bei Onlinecasions zu bunkern, finden mit dieser neuen Art des Einsatzes eine Alternative, die keine Wünsche in diesem Bereich offen lässt. Dabei ist die Auswahl riesig, beste Pay n Play Casinos sind aber zum Glück gar nicht so schwer zu finden. ✠

Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Einträge
Inline Feedbacks
Alle Kommentare