Twitter: Mehr Nutzer, aber weniger Profit

Twitter erwirtschaftet Ergebnis von 76 Millionen US-Dollar.

0x
GETEILT
Pinterest

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat seine Quartalszahlen vorgestellt. Das Unternehmen konnte seine Werbeeinnahmen im zweiten Quartal massiv steigern. Das Ergebnis ging aber zurück. Der Dienst konnte die Zahl der täglich aktiven Nutzer innerhalb von drei Monaten von 134 auf 139 Millionen steigern. Das überraschte sogar die Analysten, die lediglich mit einem Anstieg auf 135,4 Millionen gerechnet hatten.

Der Messwert ersetzt die früher genannte Zahl der Nutzer, die mindestens einmal im Monat aktiv waren. Dieser Wert lag bei der letzten Messung bei 330 Millionen. Der Umsatz des US-Unternehmens stieg im Jahresvergleich um 18 Prozent auf 841 Millionen US-Dollar. Dabei machte das Werbegeschäft 727 Millionen US-Dollar aus.

Twitter veröffentlicht Quartalszahlen

Twitter generierte mehr als die Hälfte der Einnahmen in den USA, was einen Sprung von 24 Prozent bedeutet. Japan blieb mit Erlösen von 133 Millionen US-Dollar der zweitgrößte Markt. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, wuchsen die Einnahmen außerhalb des Heimatmarktes um zwölf Prozent auf 386 Millionen US-Dollar. Die Profitabilität sieht hingegen nicht so gut aus:

Der Kurznachrichtendienst erwirtschaftete im zweiten Quartal lediglich ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 76 Millionen US-Dollar. Dass der US-Konzern unter dem Strich trotzdem einen Quartalsgewinn von 1,1 Milliarden US-Dollar verbuchen kann, ist einer Steuergutschrift von rund 1,12 Milliarden US-Dollar geschuldet. Der Aktienmarkt reagierte positiv auf die Zahlen: Im vorbörslichen Handel stiegen die Twitter-Papiere um knapp sechs Prozent.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann folge uns!

Apple
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: