Sony erwägt Radikalkur

Sony denkt über Rückzug aus dem Smartphone-Geschäft nach.

0x
GETEILT
Pinterest

Sony denkt über Rückzug aus dem Smartphone- und TV-Geschäft nach. Sony geht es nicht gut, da ist es nicht verwunderlich, dass Konzernchef Kazuo Hirai nach Möglichkeiten sucht, das Unternehmen wieder in die schwarzen Zahlen zu bringen. Laut der Nachrichtenagentur Reuters kann sich Hirai dabei sogar den Rückzug aus dem Geschäft mit Handys und Fernsehern vorstellen. Pläne dieser Art sind nicht neu: Bereits Ende 2014 kündigte Sony an, seine Mobilfunksparte deutlich reduzieren zu wollen. Inzwischen sind zwei bis drei Monate vergangen und die Xperia Smartphones verkaufen sich alles andere als gut. Im Gegenteil: Laut eigenen Angaben wird Sony das laufende Geschäftsjahr mit dem sechsten Nettoverlust binnen sieben Jahren beenden. Sony sieht Handlungsbedarf und will sich nach der Radikalkur künftig auf Nischenmärkte wie PS4, Videospiele und Bildsensoren konzentrieren.

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: