China: Fortschritte im Handelsstreit mit den USA

Fortschritte im Handelsstreit mit den USA.

0x
GETEILT
Pinterest

China meldet Fortschritte bei den Bemühungen um eine Lösung im Handelsstreit mit den USA. Die Zölle zwischen den beiden Ländern sollen nicht weiter erhöht und schrittweise wieder abgebaut werden, verkündigt das chinesische Handelsministerium.

Es sei sich „auf eine stufenweise Absage von Zollerhöhungen in Abhängigkeit vom Fortschritt der Verhandlungen geeinigt“ worden, erklärte der Sprecher des Handelsministeriums Gao Feng. Beide Länder müssten die Zölle schrittweise zurücknehmen. Einzelheiten zu der vorläufigen Einigung sollen in den kommenden Woche ausgearbeitet werden.

China ist vorsichtig optimistisch

US-Präsident Donald Trump und Chinas Staatspräsident Xi Jinping hatten im Oktober 2019 vereinbart, den Streit um Technologie- und Industriepolitik zu beenden und die Handelsgespräche wieder aufzunehmen. US-Handelsminister Wilbur Ross erklärte, dass die Vereinbarung in der ersten Phase allgemeiner Natur sei und den Handel mit bestimmten Gütern wie verflüssigtem Erdgas und Sojabohnen betreffen würde.

Komplexere Themen würden später folgen. Ob Zollsenkungen schon in der ersten Phase geplant seien, sagte er nicht. iPhone-Hersteller Apple hatte Anfang November 2019 Ausnahmen von der Strafzöllen für elf seiner Produkte beantragt und darauf hingewiesen, dass der Handelsstreit zu massive Gewinneinbußen führen könnte.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann folge uns!

Apple
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: