Bietet Apple bald ein Abo-Bundle für alle Dienste?

Apple iOS 13.5.5 Beta für Entwickler enthält Hinweis auf neuartiges Bundle.

0x
GETEILT
Pinterest

Apple hat vor wenigen Tagen die neue Version iOS 13.5.5 Beta für Entwickler freigegeben. Wie 9to5mac berichtet, haben findige Leute darin nun Hinweise auf eine neue Funktion namens „Bundle“ entdeckt.

Fündig geworden sind sie in internen Files mit den Erwähnungen von „bundle offer“ und „bundle subscription“. Diese Erwähnungen sind neu und waren bei früheren iOS-Versionen noch nicht vorhanden. Zu finden ist der Code im Bezug auf das Verwaltungssystem von Apples eigenen Diensten wie Apple News+, den es derzeit hierzulande noch nicht gibt.

Arbeitet Apple an einem Super-Bundle?

Die neu gefundenen Hinweise in der iOS 13.5.5 Beta legen nahe, dass der iPhone-Hersteller die Einführung eines neuen Abo-Bundles plant. Diese Gerüchte waren bereits vor einiger Zeit schon mal von der Gerüchteküche diskutiert worden. Dieses Szenario würde auch durchaus Sinn ergeben. Denn Apple bietet mittlerweile diverse Abos für seine Kunden an, die alle einzeln gebucht werden müssen.

Die von Apple angebotenen Abos sind im Einzelnen iCloud für Online-Speicher, Apple Music für das Musikstreaming, Apple TV+ für Filme und Serien, „Arcade“ für iOS-Spiele sowie das in Deutschland nicht verfügbare „News+“ für Nachrichten. Würde man diese alle in einem Super-Bundle zusammenfassen, könnte man eventuell mehr Abonnenten für seine Dienste gewinnen und diese dafür mit einem Preisnachlass im Vergleich zu allen Einzel-Abos zusammen ködern. Allerdings müssten hierfür wohl noch einige rechtliche Dinge geklärt werden, vor allem bei Apple Music und „News+“. Hier gilt es Bedingungen mit den Labels und Verlagen auszuhandeln, wie die Abrechnung bei solch einem Super-Bundle von Apple erfolgen sollte. ✠



Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: