Apple: Warnung vor Öffnung der NFC-Schnittstelle für Drittanbieter

Apple warnt ausdrücklich vor der Öffnung der NFC-Schnittstelle für Drittanbieter.

0x
GETEILT
Pinterest

Apple warnt ausdrücklich vor der Öffnung der NFC-Schnittstelle für Drittanbieter. Eine solche Maßnahme könnte unkalkulierbare Gefahren bergen. Apps von Drittanbietern können den NFC-Chip auf dem Apple iPhone bislang nicht nutzen. Trotz der Kritik seitens von Mitbewerbern und der Europäischen Union will Apple daran auch nichts ändern.

Konkurrenten wie Banken und Anbietern von alternativen Bezahldiensten ist die Blockierung des Chips schon lange ein Dorn im Auge. Die Europäische Union hat unlängst sogar angekündigt, den iPhone-Hersteller zur Öffnung der Hardware zwingen zu wollen.

Apple warnt vor Öffnung der NFC-Schnittstelle

Einschränkend gab die EU allerdings auch zu verstehen, dass man sich der Sicherheitsrisiken einer solchen Öffnung bewusst sei und dass man daher den Zugriff auf die NFC-Schnittstelle an Bedingungen knüpfen wolle. Die Reaktion aus Cupertino fällt erwartungsgemäß sparsam aus: „Wir glauben, dass eine Gesetzgebung, die die technische Herangehensweise eines Unternehmens in Bezug auf Hardware- und Softwaresicherheit diktiert, letztendlich die Kunden gefährdet und Innovationen erstickt.“

Apple hat bereits zuvor erklärt, dass die Einschränkung des NFC-Chips notwendig ist, um die Sicherheit des Systems zu gewährleisten. Der hohe Sicherheitsstandard wäre insbesondere bei der Verarbeitung sensibler Bankdaten unabdingbar. Zudem erklärt das Unternehmen gegenüber Bloomberg, dass man plant, mit der Europäischen Kommission zusammenzuarbeiten, um „ihnen zu helfen, die Vorteile von Apples Herangehensweise zu verstehen“. ✠



Apple Tim Cook
TIPP

Nachrichten

Mit dem folgenden Link erhalten unsere Leserinnen und Leser jeden Tag kostenlose News | Öffnen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: