Startseite»Mobile News»Apple plant Datenschutzrichtlinien für Publisher

Apple plant Datenschutzrichtlinien für Publisher

Apple verlangt von Publishern Datenschutzrichtlinien innerhalb von Apps.

0
Shares
Pinterest Google+

Wer künftig Geld im App Store des iPhone-Herstellers verdienen möchte, wird sich an neue Regeln halten müssen. Apple wird am Oktober 2018 Verweise zu den Datenschutzrichtlinien der Publisher einfordern. Das könnte zahlreiche Entwickler vor ernste Probleme stellen, sind doch nicht alle Apps direkt mit Internetseiten verbunden.

Einen entsprechenden Link im Entwicklerzugang des App Stores gibt es bereits seit längerem. Entwickler sollen dort den Link zu ihren Datenschutzbestimmungen hinzufügen. Allerdings wurde dies bislang nur von Apps verlangt, die mit einer Abo-Funktion versehen sind. Ob Oktober gilt diese Regel nun für alle Anwendungen.

Apple verlangt Datenschutzrichtlinien

Alle neuen Apps und künftige Update bereits vorhandener Apps müssen zwingend mit dem geforderten Link versehen werden. Das zumeist gut unterrichtete US-Magazon 9to5Mac will wissen, dass die neue Regelung am 3. Oktober 2018 in Kraft treten soll. Bereits im App Store gelistete Apps bleiben auch ohne Datenschutzhinweis weiterhin im Angebot enthalten, müssen diesen aber spätestens beim nächsten Update hinzufügen.

Apple fordert Angaben wie zum Beispiel konkrete Informationen über die Verwendung von Nutzerdaten. Publisher müssen zudem sicher stellen, dass verwendete Daten von Dritten ebenfalls auf Datenschutz-kompatiblen Quellen stammen.

PS: Bist Du bei Facebook? Dann werde Fan unserer AppGamers Seite

Apple
TIPP

News aus der mobilen Welt

News, Fakten und Gerüchte: Mit dem folgenden Link bekommst Du jeden Tag kostenlose News | Lesen
avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu:
Vorheriger Beitrag

Skyhill Zombie Escape-Game von Daedalic

Nächster Beitrag

100 Pics Quiz Filmlogos Lösung aller Level